Udo Dirkschneider – My Way

Label: Atomic Fire  Spielzeit: 66 Min  VÖ: 22.04.2022

 

Er ist der Grandseigneur des deutschen Heavy Metal. Mit Accept hat er Geschichte geschrieben, mit U.D.O. ist er mittlerweile auch schon 35 Jahre aktiv und nebenbei veröffentlicht er auch noch Soloplatten unter seinem eigenen Namen. Udo Dirkschneider hat die erzwungene Bühnenabstinenz in der Pandemie kreativ genutzt. Ein reguläres U.D.O.-Album und ein Live-Album hat er bereits veröffentlicht, nun folgt auch noch ein Cover-Album. 

Den Reiz zieht dieses Album aus seiner breit gefächerten Songauswahl. Neben Genre-typischen Schwergewichten wie Judas Priest, AC/DC und Motörhead zollt Udo Giganten der Rock- (u.a. Rolling Stones und Led Zeppelin) und Popgeschichte (Tina Turner & Frank Sinatra) Tribut. Mit Arthur Brown und Wolfsheim sind darüber hinaus auch noch eher obskure Bands verewigt. 

Was alle Songs (mit Ausnahme des abschließenden ‚My Way‘) gemeinsam haben, ist eine deutliche „Udofizierung“. Will heißen: Jeder der Songs hätte auch auf einem regulären U.D.O.-Album stehen können. Insgesamt ist „My Way“ damit eine abwechslungsreiche, aber zugleich homogene Zusammenstellung von Udos musikalischen Einflüssen geworden. Insgesamt also eine gelungene, stimmige Scheibe. Anspieltipps sind ‚Fire‘ (Arthur Brown), ‚He’s a Woman, she’s a man‘ (Scorpions), ‚The Stroke‘ (Billie Squier) und das famose Queen-Cover ‚We will rock you‘.

 

www.udo-online.com

  • 8.5/10
    Bewertung / rating - 8.5/10
8.5/10

Timo Pässler

timo@stalker-magazine.rocks - Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hauptsächlich Speed, Power, Melodic, Symphonic and Thrash Metal, manchmal auch Black und Death Metal - - - Favorisierte Bands? - - - Blind Guardian, Iced Earth, Children of Bodom, Powerwolf, Kreator, Vader, Amon Amarth, Subway to Sally, Avantasia, U.D.O., Accept, Sinbreed und viele mehr! - - - Sonstige Interessen? - - - Musik (hören und spielen), Wing Tsun, Pfadfinder, Whiskey