Soul

PG | 1h 40min | VÖ 25. Dezember 2020

Es gibt für alles ein erstes Mal… also hier die erste Rezension einer Veröffentlichung auf einer Streaming-Plattform. Der Film würde sonst sicherlich im Kino und nicht nur online laufen (ich weigere mich allerdings immer noch, Konzert-Livestreams zu rezensieren). Doch dieser Film hat mich so beeindruckt, dass ich einfach etwas darüber schreiben muss.

“Soul” ist Pixar/Disney-Animation vom Feinsten – witzig, spannend, skurril, herzerwärmend, inspirierend, regt zum Nachdenken an und hat auch noch tolle Musik. Gratulation den Autoren Pete Docter, Mike Jones und Kemp Powers, die es geschafft haben, so viele absolut essentielle Konzepte in einen wirklich wunderbaren und unterhaltsamen Film zu verpacken. “Soul” hat eine spezielle Qualität, die schon im Titel zum Ausdruck kommt: Seele.

Ich möchte nicht zu viel von der Geschichte selbst verraten… “Ein Musiker, der seine Leidenschaft für die Musik verloren hat, wird aus seinem Körper transportiert und benötigt die Hilfe einer kindlichen Seele, die etwas über sich selbst lernen muss.” Und es gibt eine Katze, Piraten, sture Bürokraten, einen Barbier, verlorene Seelen… und die werden gesprochen von Jamie Foxx, Tina Fey, Graham Norton, Angela Bassett, Phylicia Rashad, Daveed Daniele Diggs und vielen anderen.
Dann die Musik – WOW. Der Soundtrack stammt von Jon Batiste (u.a. bekannt aus der Stephen Colbert Show), verantwortlich für die Jazz-Kompositionen und Arrangements, Atticus Ross und Trent Reznor (Nine Inch Nails). Ein Genuss.

Ich wette, die Leute werden später über den Inhalt diskutieren, entweder über die philosophischen Konzepte oder über all jene Dinge, mit denen wahrscheinlich jede Familie irgendwann konfrontiert wird. Und es ist definitiv ein Film für die ganze Familie, da für alle Altersgruppen etwas dabei ist (genau wie bei “Up”). Und die Erwachsenen werden sicherlich ab und zu Taschentücher brauchen …

Oh, und ich bin auch sicher, dass sich da einige extrem “religiöse” Gruppen wegen “Soul” auf den Schlips getreten fühlen und irgendwelchen künstlichen Wirbel erzeugen werden … einfach ignorieren oder als Bestätigung der Qualität dieses Films sehen …

 

  • 10/10
    Bewertung / rating - 10/10
10/10
Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen. Mag.phil., zwei in 5 Jahren parallel abgeschlossene Vollstudien (English & American studies, Medienkommunikation) und stolz darauf, denn als Mädel aus einer Arbeiterfamilie in einem erzkonservativ-katholischen Land ging das nur dank Stipendium und etwas später im Leben als andere....