Crown of Glory – Ad Infinitum

Label: Fastball Music     VÖ: 11. September 2020

Crown of Glory sind wahrlich eine der Metal Bands, die sich am längsten in der Schweizer Szene gehalten haben. Die Band kann sich über eine solide, treue Fangemeinde freuen und sie tun auch sehr viel, diese Treue zu pflegen und organisieren Fanreisen zu Festivals und Gigs, welche andere Band macht das schon für seine Fans. Seit 2014 haben die Jungs kein Album mehr veröffentlicht, aber man hört in der Schweizer Szene immer von Crown of Glory. Mir fiel aber auf, dass ich in den all den Jahren in der Musikszene nie was über Crown of Glory gemacht habe. Schande über mich, aber jetzt ist es ja endlich soweit zum neuen Album. « Ad Infinitum» erscheint am 11. September und das inklusive toller Überraschung. Welche? Natürlich der Song, den die Band zusammen mit Ex- Burning Witches Sängerin Seraina Telli aufgenommen hat. «Something» ist ein Hammer Song ohne Wenn und Aber, zwei tolle Stimmen miteinander perfekt vereint. Unbedingt anhören, gleich hier

Aber auch der Rest des Albums hat einiges zu bieten. Hene Muther hat eine sehr variable Stimme, bei der mir zugegeben nicht jede Facette gefällt, aber so ist er durchaus in der Lage, jeden Geschmack zu treffen. Beim Duett mit Telli, bei «Master of Disguise» und bei der Ballade «Surrender» ist er einfach nur WOW! Hut ab, eine Meisterleistung mit Gänsehaut Effekt. Aber nicht nur für Fans von Gesang, sondern auch für jene der Gitarren-Virtuosen dürfe «Ad Infinitum» was ganz Besonderes sein: Markus Muther und Hungi Berglas sind wahre Meister ihrer Instrumente und liefern zusammen mit Oli Schumacher an den Keys, Lukas Soland an den Drums und Jonas Lüscher am Bass tolle Kompositionen, die gute Stimmung machen. Manchmal sind mir die Übergänge in den Songs zu chaotisch, man hört das stark bei «Infinity», welchen ich ohne diese harten Wechsel einen unschlagbaren Song finden würde. Das aussen vor gelassen sind die Songs von hoher Qualität und es ist ein Vergnügen, das Album zu hören. Willkommen zurück, Crown of Glory, das war ein hervorragender Job.

Bandwebsite

  • 9/10
    Bewertung / rating - 9/10
9/10
Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death, Black, Grind Core