Esa Holopainen – Silver Lake

Nuclear Blast    VÖ: bereits erschienen

Fans der Band Amorphis dürften sofort wissen, um wen es sich bei Esa Holopainen handelt… und eventuell waren viele ebenso gespannt, wie denn sein Soloalbum – produziert von Nino Laurenne im berühmten Sonic Pump Studio, mastered by Svante Forsbäck (Rammstein, Volbeat, The Rasmus) – ausfallen würde. Allesamt Songs, die nicht wirklich zur Amorphis passen – also Dubstep, Rap, Free Jazz? Tja, doch keine krassen Unterschiede, die Tendenz zu diesem „Kalevala-Sound“ ist auch bei „Silver Lake“ dominant., ein bisschen mehr Hardrock, Pop, Trance-Psychedelik und Hörspiel im Vergleich zur Hauptband. Esas Gespür für eingängige epische Melodien hebt das Songmaterial allemal weit vom typischen Radiogedudel ab. Noch dazu sind Vokalgrößen wie Anneke van Giersbergen (ex-The Gathering, VUUR), Björn “Speed” Strid (Soilwork), Einar Solberg (Leprous) und Jonas Renkse (Katatonia) dran beteiligt. Einer der hartnäckigsten Ohrwürmer ist Storm (feat. Håkan Hemlin) und ja, auch Tomi Joutsen steuert was bei. Bei diesem Album kann man also auch als Nicht-Amorphis-Fan (gips sowas überhaupt?) bedenkenlos zugreifen.

TRACKLIST:
01. Silver Lake
02. Sentiment (feat. Jonas Renkse)
03. Storm (feat. Håkan Hemlin)
04. Ray Of Light (feat. Einar Solberg)
05. Alkusointu (feat. Vesa-Matti Loiri)
06. In Her Solitude (feat Tomi Joutsen)
07. Promising Sun (feat. Björn ‘Speed’ Strid)
08. Fading Moon (feat. Anneke Van Giersbergen)
09. Apprentice (feat. Jonas Renkse)

SILVER LAKE by ESA HOLOPAINEN online:
www.facebook.com/SilverLakeEH
www.twitter.com/Silver_Lake_EH
www.instagram.com/Silver_Lake_EH

  • 9/10
    Bewertung / rating - 9/10
9/10

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen. Mag.phil., zwei in 5 Jahren parallel abgeschlossene Vollstudien (English & American studies, Medienkommunikation) und stolz darauf, denn als Mädel aus einer Arbeiterfamilie in einem erzkonservativ-katholischen Land ging das nur dank Stipendium und etwas später im Leben als andere....