Jess and The Ancient Ones – Vertigo

Label: Svart Records        VÖ: 21 Mai 2021

Diese Band aus dem finnischen Savo haben wir ja schon oft hoch gelobt, seit wir mehr oder weniger zufällig in deren Tuska-Gig damals gestolpert sind. Das neue Album Vertigo setzt das Vorgängeralbum “The Horse & Other Weird Tales” fort und bietet alles, was die Okkult-Rocker Jess and The Ancient Ones ausmacht: schwere Gitarren und Vintage „Addams Family“ Orgelsound, dazu die unverkennbare hypnotische Stimme von Sängerin Jess – schön psychedelisch wie damals in den 1960ern. Jedoch keinesfalls altmodisch oder altbacken, sondern eingängig, groovig und gelegentlich in Heavy-Metal Sphären überschwappend. Also schlicht jener unverkennbare Jess and The Ancient Ones Stil. Absolut empfehlenswert.

Bandwebsite

  • 9/10
    Bewertung / rating - 9/10
9/10

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen. Mag.phil., zwei in 5 Jahren parallel abgeschlossene Vollstudien (English & American studies, Medienkommunikation) und stolz darauf, denn als Mädel aus einer Arbeiterfamilie in einem erzkonservativ-katholischen Land ging das nur dank Stipendium und etwas später im Leben als andere....