Metal! Live in Bahrain Vol2

Feat. Hellionight, Ryth, Lunacyst, Necrosin
Studio 77 Bahrain      VÖ: 16.5. 2021

Das Compilation-Album “Metal! Live in Bahrain Vol. 2” enthält die beste Musik der härtesten Bands des Arabischen Golfs. Volume 1 wurde im Dezember 2019 veröffentlicht, das erste Live-Metal-Compilation-Album aus dieser Region. Eine Region, in der es in der Tat lebensgefährlich ist, ein Metal-Fan/Musiker zu sein…

Du kannst uns nicht töten, wir sind schon tot: Metal ist lebendig und rockt in Bahrain

Das Projekt wurde von Hani Taqi vom Studio 77 Bahrain zusammengestellt, der auch alle Songs aufgenommen und gemischt hat. Das Album enthält 73 Minuten Live-Musik, die vor und während der Covidkrise 2019-2020 aufgenommen wurde, und diese 4 Bands repräsentieren das Beste aus der Underground-Metal-Szene der Region. Metal ist lebendig und rockt in Bahrain.

Der Rest der Welt weiß vielleicht nicht, dass es in Bahrain eine Metalszene gibt oder kennen überhaupt diese winzige Insel auf der Landkarte. Diese Compilation soll dem Rest des Planeten zeigen, dass es in Bahrain eine blühende Metalszene, jede Menge Killer-Bands und originelle Musik gibt. Und wie könnte man eine Metal-Band besser präsentieren, als wenn man sie bei dem zeigt, was sie am besten kann, nämlich vor einem Live-Publikum?
Die meisten der Live-Auftritte auf dem Album wurden auch gefilmt und diese Videos sollen demnächst im Sommer 2021 auf YouTube erscheinen. Studio 77 Bahrain auf Facebook:.

https://www.facebook.com/studio77bahrain

Hellionight:
Inspiriert vom Old School Speed Metal der 80er Jahre, bietet Hellionight  rohe und gewalttätige Töne aus der Vergangenheit, intensive Riffs mit einer “In die Fresse”-Attitüde. Die Band begann als Nebenprojekt von Omar Zainal, dem Lead-Gitarristen der bahrainischen Black Metal Band ‘Smouldering In Forgotten’. Er wollte eine Band gründen, die Blackened Thrash und Speed Metal mit einem sehr starken Einfluss der frühen 80er Jahre spielt.

Die Band veröffentlichte 2016 eine selbstbetitelte Vier-Song-EP und hat seitdem ein dreiköpfiges Line-Up zusammengestellt und Auftritte in Bahrain und in den Arabischen Emiraten gespielt. Ihr bemerkenswertester Erfolg ist das Opening für die brasilianische Thrash-Metal-Band “Nervosa” in Dubai Anfang 2020.

Der Sound der Band ist beeinflusst von Old-School-Metal-Legenden wie Sodom, Motörhead, Venom und Slayer, mit thrashigen Riffs und eingängigem Songwriting.

https://www.facebook.com/hellionight

Ryth:
Die 4-köpfige Band, die früher als Rain In Hell bekannt war, formierte sich 2008 und ist seitdem in der Szene von Bahrain sehr aktiv, wobei sie sich auf ihre Live-Shows bei lokalen Metal-Festivals konzentrieren.

Ihr Stil ist progressiver Death Metal und ihre Haupteinflüsse sind Bands wie Gojira, Shining, Opeth und Dark Fortress.

Sie spielen Blackened Death Metal mit technischem und progressivem Einschlag, wobei ihre innovative Struktur und ihr Stil cleane und aggressive Vocals mit progressiveren Elementen verbindet. Ryth (reimt sich auf Myth) arbeiten derzeit an einem mit Spannung erwarteten Album, das Ende 2021 erscheinen soll.

https://www.facebook.com/rythbh

Lunacyst:
Lunacyst ist eine vierköpfige Death-Metal-Band, die seit 2009 ihre Wut wie ein Metal-Koloss im Königreich Bahrain entfesselt hat.

Ihr Musikstil lässt sich am ehesten als Progressive Death Metal mit technischem Groove beschreiben und ihre Haupteinflüsse sind The Faceless, Cannibal Corpse, Necrophagist und Cattle Decapitation. Sie schlucken die Negativität und würgen sie in Form von extremer Musik wieder aus, um eure Seelen zu quälen.

Lunacyst haben mehrere Shows in Bahrain und in Dubai gespielt und dabei etablierte Acts wie Obscura und Nervecell unterstützt. Sie waren auf der ersten Live-Konzert-DVD zu sehen, die aus dem Arabischen Golf kam: Resurrection – The Bahrain Underground.

Nach einer kurzen Pause veröffentlichten Lunacyst 2019 ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das derzeit überall dort erhältlich ist, wo digitale Musik verkauft wird, mit Coverart vom legendären Tony Koehl. Es ist ein lyrisches Konzeptalbum, brutal und aggressiv, aber auch strukturiert.

https://lunacyst.com

Necrosin:
Ein rohes Talent, das gerade erst auf die Szene losgelassen wurde: Necrosin wurde 2019 gegründet, der Sound ist stark von den Death-Metal-Legenden der späten 80er und frühen 90er Jahre wie Death, Morbid Angel, Slayer und Bolt Thrower beeinflusst.

Das Line-Up vereint altgediente Musiker der Szene in Bahrain, jedoch wurde das Live-Debüt von Necrosin leider durch die Covid-Pandemie verhindert. Aber seither haben sie hart an den Aufnahmen zu ihrem Debütalbum gearbeitet, das Ende 2021 oder Anfang 2022 erscheinen wird.

Für diese Zusammenstellung hat die Band 3 Songs live im Studio 77 aufgenommen. Die Songs sind die ersten Studioaufnahmen der Band überhaupt.

Necrosin planen, so viel wie möglich live zu spielen, sobald die Pandemie vorbei ist und sich als starke Newcomer in der regionalen Szene zu etablieren.

https://www.facebook.com/Necrosin.BH

Checkt dieses Live-Album an, um diese unverwechselbaren Klänge zu hören und die extreme Metalszene im Nahen Osten zu unterstützen!

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen. Mag.phil., zwei in 5 Jahren parallel abgeschlossene Vollstudien (English & American studies, Medienkommunikation) und stolz darauf, denn als Mädel aus einer Arbeiterfamilie in einem erzkonservativ-katholischen Land ging das nur dank Stipendium und etwas später im Leben als andere....