Eleine – Dancing in Hell

Label: Black Lodge  Spielzeit: 50 Min  VÖ: 27.11.2020

 

Eleine aus Schweden sind hierzulande vermutlich nicht jedem Headbanger bekannt. Dies könnte daran liegen, dass Band noch relativ jung ist, denn erst 2014 kam ihr erstes, selbstbetiteltes Album heraus. Mit ihrem Symphonic Metal konnten sie relativ wenig Staub aufwirbeln. Allerdings war es ein Türöffner für gemeinsame Touren mit einigen hochkarätigen Bands. So teilten Eleine die Bühne mit Bands wie W.A.S.P., Moonspell und Arch Enemy.

Nun steht das 3.  Album der Band an. Auf diesem bleibt die Band ihrem Ansatz treu, rifflastigen Metal mit symphonischen Elementen zu verbinden. Über allem thront die klare Stimme von Namensgeberin Madeleine „Eleine“ Liljestam. Im Vergleich zu vielen anderen Bands dieses Genres klingen Eleine um einiges dunkler und brachialer. Dies liegt zum einen an der Rifflastigkeit und den hin und wieder verwendeten Growls (z.B. ‚Crawl From The Ashes‘). Zum anderen liegt es aber auch an dem weitestgehenden Verzicht auf süße Melodien, wie sie sonst in diesem Genre üblich sind. Mit dem Verzicht auf Melodien geht aber auch ein gewisser Mangel an Eingängigkeit einher, was mein größter Kritikpunkt an „Dancing in Hell“ ist. Kaum ein Refrain, kaum eine Melodie bleiben so richtig hängen. Kleine Ausnahmen sind ‚Memoriam‘,  und ‚All Shall Burn‘.

Unterm Strich ist „Dancing in Hell“ somit ein solides, aufgrund des Mangels an Eingängigkeit und Highlights aber auch ein wenig eintöniges Album geworden. Großer Pluspunkt des Albums ist die bombastisch-brachiale Produktion. Freunde des symphonischen Metals sollten aber gerne mal reinhören und  sich eine eigene Meinung bilden. Für einen ersten Eindruck könnt ihr euch den Videoclip unten ansehen.

www.eleine.com

 

  • 6.5/10
    Bewertung / rating - 6.5/10
6.5/10
Timo Pässler

Timo Pässler

timo@stalker-magazine.rocks - Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hauptsächlich Speed, Power, Melodic, Symphonic and Thrash Metal, manchmal auch Black und Death Metal - - - Favorisierte Bands? - - - Blind Guardian, Iced Earth, Children of Bodom, Powerwolf, Kreator, Vader, Amon Amarth, Subway to Sally, Avantasia, U.D.O., Accept, Sinbreed und viele mehr! - - - Sonstige Interessen? - - - Musik (hören und spielen), Wing Tsun, Pfadfinder, Whiskey