Myrkur – Folkesange

Label: Relapse Records    VÖ: 20 March 2020

Folkesange – der Titel sagt schon alles: hat nichts mit Metal zu tun. Was aber nicht bedeutet, dass das Album für die Myrkur-Fangemeinde nun nicht interessant wäre. Und all diese begeisterten Kritiken bestätigen diesen Eindruck … Im Grunde genommen werden all jene, welche schon die akustische Tournee dieser dänischen Künstlerin genossen (siehe Konzertbericht ), sicherlich begeistert sein, diese CD ihrer Sammlung einzuverleiben. Myrkur alias Amalie Bruun konzentriert sich mit ihrem neuen Album auf die skandinavischen Kultur, auf etwas Ursprüngliches und Naturverbundenes, das ihre Kindheit geprägt hat. Die im traditionellen Folk verwurzelten Lieder sind eine Kombination aus Alt und Neu. Leaves Of Yggdrasil zum Beispiel wurde von Amelie geschrieben, und auch Tor i Helheim, das auf einem Gedicht der isländischen Eddas basiert. Das gesamte Soundbild bleibt minimalistisch – Myrkurs fantastische kristallklare Stimme und hauptsächlich akustische traditionelle Instrumente wie Nyckelharpa, Lyra, Mandola plus Rahmentrommel – und die spielt sie alle selbst. (Zusatzstimmen, Cello, Viola und Percussion gibt es von Gastmusikern). Ein reiner und aufs Wesentliche konzentrierter Klang, keine Überproduktion, auch dank des Heilung-Mitglieds und Produzenten Christopher Juul. Diese CD abzuspielen ist fast so wie einem Auftritt der Musiker im eigenen Wohnzimmer beizuwohnen.

Folkesange lädt den Zuhörer zu einer Zeitreise ein, oder zur Teilnahme an einem schamanistischen Ritual – in der Tat trifft diese Musik einen uralten Nerv, etwas im Unbewussten, als würden wir so auf eine uralte Schwarmintelligenz zurückgreifen können – auf damals, als diese Art von Musik der allerletzte Schrei und Tanzflächenhit war. Ich wette, dass auch alle anderen Zuhörer unweigerlich sofort im Bann dieser Musik stehen und und das Album wieder und wieder abspielen. Einfach brillant.

  • 10/10
    Bewertung / rating - 10/10
10/10

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen. Mag.phil., zwei in 5 Jahren parallel abgeschlossene Vollstudien (English & American studies, Medienkommunikation) und stolz darauf, denn als Mädel aus einer Arbeiterfamilie in einem erzkonservativ-katholischen Land ging das nur dank Stipendium und etwas später im Leben als andere....