Fear of Domination / Rave the Reqvim @ On the Rocks

20.5.2022, On The Rocks Helsinki, Finnland

On The Rocks ist ein kleiner bis mittelgroßer Veranstaltungsort im Zentrum Helsinkis, in dem oft bemerkenswerte Konzerte stattfinden. Dieser Abend stand im Zeichen Industrial Metal. Beide Bands stammen aus der Nachbarschaft, sprich Schweden und Finnland stammen, tourten sie aber auch durch Deutschland.

FOTOGALERIE HIER

Die schwedischen Rave the Reqviem (Startfoto) waren schon lange nicht mehr in Finnland. Bei ihrem Debüt im Jahr 2014 hatte die Band einen ganz eigenen Sound, da die Mutter des Frontmanns Carola Lönnqvist, eine ausgebildeten Opernsängerin, ihren Gesang dazu beisteuerte. Nun ist, auch an diesem Abend, Jennie Nord die Sängerin der Band.
Ich war überrascht, dass nur relativ wenige Besucher anwesend waren für diese erste Band, denn sie sticht definitiv heraus, hat einen originellen Sound und könnte leicht eine eigene Fangemeinde haben. Aber vielleicht sah dieser Gig für die Besucher zu sehr wie jeder andere Freitagabend-Gig aus und der Andrang blieb gering. Auch der Sound hörte sich für mich ein wenig daneben an; als ob er für den Hauptact eingestellt war und RTR dasselbe Setup benutzen musste. Dennoch war der Gig selbst ziemlich heftig. Diese Schweden wissen, wie man spielt und gut dabei aussieht, und ich fand es nur schade, dass sie sowohl soundmäßig als auch vom Publikum als „Aufwärmer“ behandelt wurden.

Fear of Domination sind hierzulande sehr bekannt und beliebt, daher sah zu Beginn ihres Auftritts der Club schon ziemlich voll aus. Zu den Bühnenbildern gehören einige dekadente Kleidungsstücke und gruselige Masken mit Hörnern oder mit zusammengenähten Augen und Mündern; Teile der Kostüme leuchten überdies unter UV-Licht. Diesmal klappte alles mit dem Sound, und der Club wurde ziemlich voll. FoD liefern normalerweise eine großartige Show ab, und es ist stets großartig, die Band in einem so kleinen Veranstaltungsort zu treffen, wo die Zuhörer sehr nah an der Bühne sind und daher die Verbindung zwischen der Band und dem Publikum am direktesten ist. Dann ging der Gig statt des angekündigten einstündigen Sets weit darüber hinaus weiter, eine positive Überraschung!

Askar Ibragimov

Fotos, Konzert- und Festivalberichte - - - http://www.askaribragimov.com/