The Batman

Warner, 2022, K-12, 2 Std. 55 Min

Manchmal ist innerhalb der ersten paar Minuten im Kino klar, dass das ein absolut geiles Filmabenteuer wird, wo alles blendend zusammenpasst – Ensemble, Szenerie, Musik etc. Dass DC hier locker übertrumpft, was Marvel letztens lieferte (siehe Eternals). Dass die bisherigen Batman-Darsteller ruhig ihre Pension genießen können, denn Robert Pattinson schickt sie ohnehin alle in Rente mit dieser Leistung. Eventuell die Rolle seines Lebens, welche DIESE ANDERE Rolle endlich völlig vergessen lässt. 3h Spielzeit gehen in der Tat schnell vorbei, da dich dieser Film bis zum Schluss fesselt. Da wirkt im Vergleich die Tim Burton Trilogie kindisch wie die 60er TV Serie, und die Nolan Trilogie ist ohnehin in Gefahr, in den Schatten gestellt zu werden. Das könnte bereits dieser Film alleine schaffen, wenn es da nicht Heath Ledgers genialen Joker gäbe …

The Batman kommt den klassischen Comics / Frank Miller Graphic Novels wohl am nächsten, die hier gelegentlich 1:1 visuell umgesetzt sind: Lichteffekte, gedämpfte Farben, extreme Perspektiven – und vor allem der Fokus der Story auf Batman als Detektiv: gemeinsam mit der Polizei den Verbrechern auf der Spur, mühsame Suche nach Hinweisen, mehr Hirnakrobatik als Action-Akrobatik und/oder exotische Gimmicks. Und ja, auch die gibt es, aber nur als Mittel zum Zweck, fast nur so nebenbei, als logische Folge der Verbrecherjagd unter dem Motto „weniger ist mehr“. Dieses „Weniger“ bedeutet jedoch nicht weniger spektakulär, im Gegenteil – das haut sogar jemanden wie mich, der Autojagdszenen prinzipiell hasst, nahezu aus dem Kinosessel.

Von der Story verrate ich nichts – habt Spaß beim Mitknobeln. Aus der tolle Ensemble-Leistung sei noch Zoë Kravitz als eine erstklassige Catwoman hervorgehoben.

Nun meine einzigen Kritikpunkte: Verstehe nur nicht, warum man Colin Farrells Gesichtszüge für den Pinguin dermaßen begraben musste, darunter leidet seine gesamte Performance. Und ich hätte gerne mehr Szenen mit Alfred (Andy Serkis) gehabt.
Da meine Kritikpunkte vergleichsweise minimal für diesen erstklassigen Film – Höchstnote.

Regie
Matt Reeves
Drehbuch
Matt Reeves, Peter Craig, Bill Finger

Robert Pattinson als Bruce Wayne/Batman
Zoë Kravitz als Selina Kyle/Catwoman
Jeffrey Wright als Lt. James Gordon
Colin Farrell als Oz/Pinguin
Paul Dano als The Riddler
John Turturro als Carmine Falcone
Andy Serkis als Alfred
Jayme Lawson als Bella Reál
uvm

  • 10/10
    Bewertung / rating - 10/10
10/10

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen. Mag.phil., zwei in 5 Jahren parallel abgeschlossene Vollstudien (English & American studies, Medienkommunikation) und stolz darauf, denn als Mädel aus einer Arbeiterfamilie in einem erzkonservativ-katholischen Land ging das nur dank Stipendium und etwas später im Leben als andere....