Plastic Tears – Anthems for Misfits

Label: Wormholedeath Records     VÖ 27.03.2021

“Anthems for Misfits” ist das vierte Album der finnischen Band Plastic Tears. Ihr neuer Silberling wird weltweit durch Wormholedeath Records veröffentlicht. Die Band rund um Sänger Miqu December mixt klassischen Rock mit Punk, Hard Rock und Glam Elementen. Auf « Anthems for Misfits» findet man 12 neue Songs und das Album eröffnet «Doomsday Girls» – diese heizen erst mal richtig ein. Während mich die ersten Lieder noch nicht ganz vom Hocker hauen, schlägt Lied Nummer Drei «Clash in the Night» voll ein, es kommt etwas ruhiger daher, macht immer noch genügend Stimmung, um eine Party ins Laufen zu bringen. Aber es wäre wohl der Song, den ich wählen würde, um mit dem Auto durch die Nacht zu fahren. Ab hier nimmt die Qualität der Songs für mich stetig zu, «Look of Lies» die Geschichte über ein Mädelm das sich ritztm wurde noch nie so nett verpackt. «Hallucination» erinnert mich an einen anderen Song, aber ich komm bei besten Willen nicht drauf an welchen. Aber es ist angenehm, dass die Songs sehr variabel sind, es wird einem beim Anhören des Albums nicht langweilig. Die Gitarristen Andy Whitewine und Juha Pietiläinen haben ihre Instrumente gut im Griff, am Bass findet sich Edu Kettunen und an den Drums Eco Xtasy. Die Band hat eine turbulente Geschichte hinter sich und es wäre nicht schlecht, wenn sie mal ein wenig zur Ruhe kommen und mit ihrem neuen Album «Anthems for Misfits» durchstarten könnten.

  • 8/10
    Bewertung / rating - 8/10
8/10

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death, Black, Grind Core