Vikram – Behind The Mask

ROCKSHOTS Records Release: 25 Oktober 2019

Immer ein gutes Zeichen, wenn dich schon die ersten Takte eines Tracks aufhorchen lassen. Und ja, diese Band hat meine volle Aufmerksamkeit erringen können. Vikram bedeutet weise, mutig, stark, siegreich in Sanskrit. “BEHIND THE MASK I” ist ein Konzeptalbum, der erste Teil einer Trilogie, basierend auf der Geschichte von Nathaniel Frost und seine Reisen durch mehrere Länder des Orients und noch weiter nach Osten, auf einer Reise der Selbsterkenntnis. Jedes Lied erzählt eine Geschichte darüber, was Nathaniel in jeder Kultur erlebt und entdeckt.

Folgerichtig mischen sich Folk / Ethno-Klänge (persisch, arabisch, ägyptisch, Gypsy, Hindu), Power-Metal, Speed Metal, Progressive und Epic-Symphonic zu einem abwechslungsreichen, aber dennoch hochmelodischem Ganzen. Obendrauf die fette, etwas kratzige Stimme von Guilherme de Siervi – da geht dem Metalhead schon bei den ersten beiden Tracks das Herz auf.

Spätestens bei Requem for Salem (und später z.B. bei Shokran) wird auch klar, dass hier der Guiness-geprüfte “schnellste Gitarrist der Welt” am Werk ist: Tiago Della Vega. Zwischendrin zum Erholen gibt es immer wieder etwas Ruhigeres und Akustisches, wie etwa Andaluzia oder Eyes of Ra mit Gastsängerin Inês Vera Ortiz; als weiterer Gast ist Jaiwa Kalai bei Hassan Tower dabei. Das hohe musikalische und erzählerische Niveau kann auch bis zum Schluss gehalten werden. Da freut man sich schon auf die nächsten Kapitel dieser Trilogie …

Die gesamte ‘BEHIND THE MASK’ Trilogie ist auch ein Multimediaprojekt, wo unterschiedliche Arten der Kunst zum Tragen kommen, wie etwa Literatur, Musik, Spiele, Tanz etc. Zusätzlich zum Album können Fans Bücher mit der kompletten Geschichte, ein Spiel, einer Dokumentation, ein Musical, Songbooks, Videodurchspieler, Videoclips und natürlich eine Welttournee der Band erleben.

Für Fans von z.B. Nightwish, Sabaton, Rhapsody, Iron Maiden, Hollenthon, Blind Guardian, Savatage, Metal Church, Evergrey, Ne Obliviscaris, Mekong Delta… puh, ich geb’s auf, einfach mal selbst reinhören! Growls kommen nur sporadisch vor, dennoch gibt der Clip “The Burden” in etwa einen Eindruck vom gesamten Album. Höchst empfehlenswert!

TRACKLIST:
01 – Taar (instrumental)
02 – The Mortal Dance Of Kali
03 – Requiem For Salem
04 – Burn In Hell
05 – Andaluzia
06 – Hassan Tower (feat. Jaiwa Kalai)
07 – Forsaken Death
08 – Eyes Of Ra (feat. Inês Vera Ortiz)
09 – Gypsy Tragedy
10 – The Red Masquerade
11 – The Burden
12 – Shokran
13 – Prelude Of The End
14 – Behind The Mask Iù

VIKRAM:
Guilherme de Siervi – Vocals
Tiago Della Vega – Guitars
G. Morazza – Bass
Tiago Zunino – Keyboars
Marcus Dotta – Drums

https://www.vikram.com.br/
FACEBOOK: https://www.facebook.com/vikramband3
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/vikramofficialband/

  • 9/10
    Bewertung / rating - 9/10
9/10
Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.