Metal De Facto – Imperium Romanum

Rockshots Records      VÖ: 22 November 2019

Quo Vadis? Ist es nun Power Metal oder nicht? (siehe VIDEOINTERVIEW mit Sänger Mikael Salo). Immerhin wollte dieser Act ja “Power Metal great again” machen… Na gut, andersrum: Ich würde den Sound beschreiben als Maiden meets Ensiferum meets Sabaton (besonders was die Chöre betrifft) – dann nehm ich noch was von Pretty Maids (Keyboard-Sound), Sonata Arctica und Helloween – Marke 80er – war und sogar Blind Guardian (Ides Of March). Und ja, mir ist klar, da haben einige der genannten Acts herzlich wenig mit Power Metal zu tun… Sprich, Metal de Facto sind nicht leicht zuzuordnen. Klassischer Metal Groove, Speed, Hardrock, nahezu-Industrial-Metal und zwischendurch fast sowas wie ein Popsong. Da gibt es die astreine, weitgehend akustisch gehaltene Ballade “Echoes in Eternity”, und dem Europe-mässigen Einstieg von “Bacchanalia” merkt man an, dass die Musiker auch jede Menge Spaß beim Einspielen hatten. Und dazu kommt die hohe Ohrwurmqualität des gesamten Materials.

Allen Songs merkt man bei Songwriting, Soli und generell an, dass hier Virtuosen (und Metal-Veteranen) am Werk sind, namentlich
Mikael Salo – Vocals (u.a. Everfrost)
Esa Orjatsalo – Guitars (ex-Dreamtale)
Mikko Salovaara – Guitars (Ex-Kiuas, Leverage)
Sami Hinkka – Bass (Ensiferum)
Benji Connelly – Keyboard (Everfrost)
Atte Marttinen -Drums (ex-Kivimetsän Druidi)

Es macht einfach Spaß zuzuhören und das kreative Spiel mit bekannten Klischees zaubert dem Metal-Fan ein breites Grinsen ins Gesicht. Kurz, bin begeistert. Und was nun das Genre betrifft -- Metal De Facto sind de facto – Metal.

Quod erat demonstrandum: Videoclip „The Conqueror“

METAL DE FACTO - The Conqueror (Official Music Video)

TRACKLISTING:
01. The Conqueror
02. Legionnaires’ Oath
03. Naturalis Historia
04. Inferno
05. Bacchanalia
06. Echoes In Eternity
07. Colosseum
08. Ides Of March
09. The Ascending Of Jupiter
10. Germanicus (ft. Maurizio Iacono)

For more info:
www.rockshots.eu
www.metaldefacto.com
www.facebook.com/metaldefacto
www.instagram.com/metaldefacto 

  • 9/10
    Bewertung / rating - 9/10
9/10
Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.