Rose Tattoo / The Wild @ Z7 Pratteln

04.08.2019 Live @ Z7 Konzertfabrik Pratteln, Schweiz

Sommer, Sonne, Sonnenschein und Festival Zeit. Dass die Bands auf Club Tour da ein bisschen weniger Besucher anziehen, ist vollkommen klar. Mit rund 700 Leuten müssen sich Rose Tattoo heute zufriedengeben. Die Alt-Rocker aus Down Under ziehen vor allem das etwas ältere Publikum an.

Eröffnet wird der Abend allerdings von The Wild. Die Jungs haben gerade ihre neuen Singles «Helluva Ride» und «Playing with Fire» veröffentlicht und das Vergnügen, mit Rose Tattoo zu touren. Die Kanadier heizen dem Z7 gleich von der ersten Sekunde an ordentlich ein und sorgen für gute Stimmung. Ihre Songs sind fetzig und haben einen guten Groove, nur gesanglich fehlt es mir persönlich ein bisschen an Biss. Sänger Dylan Villain macht zwar einen tollen Job am Mikrofon, aber die Micky Maus Stimmlage macht es mit der Zeit ein wenig nervig. Und ich bin mir sicher, dieser Mann könnte auch in einer tieferen Tonlage singen. Ansonsten sorgen die Herren für zack auf der Bühne, sie wirbeln wie die Wilden (is!) herum und liefern eine tolle Show am heutigen Abend und das Publikum ist voll bei ihnen.

Mehr Fotos unten!

Nach kurzer Umbaupause und Pünktlich geht es los mit dem Rose Tattoo Spektakel….

Ich habe diese Band bisher noch nicht live gesehen, weil ich den einen Song, den ich mal gehört habe, nicht gut fand. Naja, mal was Neues, aber definitiv nicht meine Generation Musik. Die Herren aus Australien sind regelmässig zu Gast in Europa und touren hier in jedem nur möglichen Club. Heute im Z7 und Anfang 2020 schon wieder in Zürich. Der Glaube in ihre Fans fehlt ihnen sicherlich nicht, wenn sie gleich zweimal in so kurzer Zeit in der Schweiz auftreten. Schwierig für die Clubs, da die Halle noch voll genug zu bekommen.

Sänger Angry Anderson ist ganz klar der Mittelpunkt auf dieser Bühne, während sich seine Kollegen vermehrt im Hintergrund halten. Mit seinem Assi-Verhalten geht er zumindest mir tüchtig auf die Nerven. Ich finde, das geht gar nicht, die ganze Zeit spuckt er auf die Bühne und sollte sich einfach von Angry auf Spit umbenennen. Ein richtiges Ekel auf der Bühne, aber alle sagen ja, dass er abseits der Bühne der netteste Kerl überhaupt ist. Mir egal, ich werde im Fotograben einfach ungerne bespuckt, widerlich und never ever again! Nun musikalisch können sich die Herren schon hören lassen und singen kann der kleine, in die Jahre gekommene Mann ja auch ganz gut. Mit Weinflasche in der Hand schlägt er sich zu Beginn des dritten Songs das Mikro an den Kopf, so dass er gleich eine kleine Schramme davon trägt, die anfängt zu bluten. Das Blut rinnt ihm übers ganze Gesicht – und das gehört bei Rose Tattoo Shows ja eigentlich zum Programm. Nun, das Publikum feiert ihre Rose Tattoos trotz des ekligen Verhaltens auf der Bühne und das ist ja auch gut so. Meins ist es definitiv nicht, aber immerhin habe ich mal etwas Neues gesehen.

Hier die interaktive Galerie, oder anklicken und auf Flickr ansehen!

TheWild16

Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death, Black, Grind Core