Swallow the Sun / The Man-Eating Tree @ Nosturi

2019-02-07 Nosturi, Helsinki, Finnland

Obwohl die Headliner dieses Abends bereits seit Jahren als feste Institution zur finnischen Metalkultur gehören, haben sie wohl selbst nicht damit gerechnet, als Nr 1 der nationalen Charts aufzuscheinen. Dazu ausverkaufte Konzerte auf der Finnland-Tour, und obwohl die Wetterbedingungen alles andere als einladend waren (die Verfasserin dieser Zeilen wurde auf dem Weg zum Club fast von einer Dachlawine getroffen), gehörte auch der Auftakt in Helsinki dazu.

MEHR FOTOS HIER

Kurz bevor The Man-Eating Tree die Bühne betraten, sah man davon allerdings noch nichts – das sollte sich aber schnell innerhalb der ersten paar Songs ändern. Schließlich hat diese Melancholic Metal Band ebenfalls eine treue Anhängerschar in der Stadt. Zu Recht, denn die Band vermag ihre Fans mit intensiver Performance zu fesseln. Der TMET Sound von hochmelodisch bis extrem heavy hat hypnotisierende Qualitäten und passt auch hervorragend zum Headliner.

Swallow The Sun hatten ja schon immer einen Sinn fürs Mysteriöse bei ihren Live-Auftritten und machten daher Fotografieren eine Herausforderung. Diesmal ähnelte das Erscheinen der Band auf der Bühne – nach einem meiner Meinung nach etwas zu langem Intro – der Manifestation der Ringgeister aus dem Nebel von Mordor an der Wetterspitze…

Das soll jedoch die einzige kritische Anmerkung meinerseits bleiben, denn dieser Abend bewies erneut, wie genial diese Band ist, egal ob als Konserve oder live. Die Stimmung im Saal hätte nicht besser sein können, jeder Ton, jeder Song wurde enthusiastisch abgefeiert. Im direkten Vergleich mit dem neuen Material von der NEUEN CD kam auch gut raus, wie sich diese Band entwickelt hat. Und egal wie oft ich sie schon live gesehen habe, es ist immer wieder ein Genuss, wie die leiseren, die komplexeren Töne mit den derben Riffs und Beats harmonieren. Erstmals waren auch die „Neuen“ im Line-Up, Juho Räihä (guitars) und Jaani Peuhu (keyboards, vocals) hochoffiziell als neue Bandmitglieder mit dabei – letzterer blieb nur leider weiter hinten im Nebel nahezu unsichtbar   …

Am Schluss überraschte uns die Band, als sie die ehemaligen Crewmitglieder Aleksi Munter und Markus Jämsen auf die Bühne holte, um mit ihnen den Klassiker „Swallow“ zu jammen. Nicht nur eine tolle Geste – toll, wieder diesen geilen Song live zu hören als würdigen Abschluss eines tollen Konzerts. Verpasst Swallow The Sun bloss nicht, wenn die Jungs bei euch in der Stadt auftauchen! Hier die Setlist:

photos: Klaudia Weber, Tina Solda – MEHR FOTOS HIER

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.