Swallow The Sun – When A Shadow Is Forced Into The Light

Label: Century Media    VÖ: 1.2.2019

Es gibt einige Bands (einige davon aus Finnland), welche nachweislich konstant Superqualität liefern und wo jedes Album im Prinzip eine 10/10 verdienen würde. Was es manchmal schwierig macht, über selbige was zu schreiben, da man sich ja zwangsläufig wiederholt… Oder schlimmer, mit diesen Bands nicht so vertraute LeserInnen könnten glauben, ich wäre als Fan eben voreingenommen und meiner Bewertung sei daher nicht zu vertrauen.

Tja, in diesem Fall kann ich beruhigt meine 10/10 austeilen, da diverse andere Medien bereits ihre hymnischen Reviews abgaben und da diese Veröffentlichung seit einigen Tagen die Nummer 1 der finnischen Charts ist. Der „Normal“-Charts inklusive all dieser Schlager-, Pop-, Rap- oder Hip-Hop-Sternchen wohlgemerkt…

Scheinbar ist es also noch immer möglich, dass ein absolut authentisches Rock-Metal Album auch viele Leute „außerhalb der Szene“ ansprechen kann. Kein Wunder: Epische, massive, hochmelodische Songs mit Melancholie-Faktor, eingängig und mit einer Grundstimmung, die den Lichtschimmer am Horizont nach langer düsterer Finsternis ahnen lässt.

Die allgemeine Stimmung hier ist etwas positiver als der 2015 Vorgänger Songs from the North, nunja, präziser gesagt, von 2 Scheiben dieses Dreifach-Albums. Hier geht es eher um die Schönheit, nicht um die Grausamkeit der Natur – nach langem grimmigen Winter lässt der kommende Frühling die ersten zarten Knospen sprießen … Dazu kommen Zitate, die an frühere Werke anschließen: Ein Intro, das vom ersten Album stammen könnte, Clean Vocals und Balladenartiges als Brücke zum legendären „Don’t Fall Asleep“. Swallow The Sun sind also noch immer STS, jedoch progressiver, vielseitiger und gereifter.

Vielleicht spielt auch die Tatsache mit, dass mit Juho Räihä (git) und Jaani Peuhu (keyboards, vocals) frisches Blut in die Band kam, nachdem die langjährigen Gründungsmitglieder Markus Jämsen und Aleksi Munter die Band verließen. Die „Neuen“, die ja schon oft vorher mit STS gearbeitet hatten, fügen sich wunderbar ein, was beispielsweise bei den mehrstimmigen Vocals deutlich wird. Und den wunderbaren Songs, wo einige als „radiotauglich“ oder „fast Pop“ durchgingen. Nunja, was Swallow The Sun eben darunter verstehen.

Sprich: Wieder mal eine Super-Scheibe einer tollen Band. Kaufen, und zu den Gigs gehen – TOURDATEN HIER.

PS: “When A Shadow Is Forced Into The Light” wurde innerhalb von 6 Monaten von Mastermind Juha Raivio, Peuhu und Jens Bogren in den Fascination Street Studios (Arch Enemy, At the Gates) aufgenommen und gemastert von Tony Lindgren (Orphaned Land, Leprous).

  • 10/10
    Bewertung / rating - 10/10
10/10
Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.