Behemoth, At The Gates, Wolves In The Throne Room @ The Circus Helsinki

29.01.2019, The Circus Helsinki, Finnland

Zur Veröffentlichung des neuen Albums ‚I loved you at your darkest‘ am 5. Oktober 2018 haben Behemoth sich auch wieder auf Tour begeben, und auch 2 Termine in Finnland standen auf dem Tourplan. Sogar Landsmänner der Band haben sich in Helsinki eingefunden, um Behemoth auf der Bühne zu sehen.  Am 29.01.2019 traten sie im ausverkauften The Circus Club in Helsinki auf, den Tag danach in Tampere im ebenfalls ausverkauften Pakkahuone Club.

Als erste Band betreten Wolves In The Throne Room die Bühne, und am Anfang ist kaum was zu sehen von ihnen durch das sparsame Licht und all den Sacred Sage-Rauch. Die Stimmung ist zu diesem Zeitpunkt noch etwas gedämpft und die Halle noch halb leer, die meisten Besucher sind noch mit der Abgabe der Jacken oder dem Bestellen von Drinks beschäftigt. Der doomige Sound der Band klingt etwas eintönig und nach ca 30 Minuten ist der Auftritt auch schon vorbei.

Als zweite Band entern At the Gates die Circus Bühne, die ja in Finnland keine Unbekannten sind, dementsprechend gut ist die Stimmung gleich zu Beginn. Der Auftritt ist sehr energetisch und das bereits vollzählig vorhandene Publikum wärmt sich ordentlich auf. In der Mitte entsteht ein Moshpit, die Stimmung bleibt ausgelassen und die Leute feiern die Band und deren Show ohne Ende ab.

Als nach der Umbaupause für Behemoth das schwarze Tuch herabgelassen wird, kommt der Umriss von Finnland mit dem umgedrehten Kreuz auf einer Screen zum Vorschein und der erste Song Wolves of Siberia startet bereits mit voller Power und mit Pyrotechnik untermalter Bühnenshow. Das Publikum ist mit der Band sofort eins und man spürt die Energie bis auf die oberen Ränge. Es ist eine Freude, Nergal und Band so gut gelaunt und energiegeladen auf der Bühne zu sehen.

MEHR FOTOS HIER

Die gesamte Show ist auch für die Augen und nicht nur für die Ohren ein absoluter Genuss. Im Hintergrund werden auf einer Screen die passenden Videos zu den Songs eingeblendet. Nergals Stimme ist in Top-Form, er bezieht das Publikum immer mit in die Show ein und kommuniziert mit den Fans.

Vor dem Song Conquer all erinnert Nergal sich an den Auftitt vor Jahren, als sie beim Tuska Festival spielten und noch immer ist er begeistert über die finnischen Fans und deren Support.

Die Songauswahl ist natürlich an das neue Album angelehnt, aber es gibt auch die Klassiker zu hören. Mir persönlich fehlte O Father O Satan O Sun in der Setlist.

Bei der Zugabe sucht Nergal auch die persönliche Nähe des Publikums und geht herunter zu der Menge. Beim letzten Song We are the next 1000 Years verlässt die Band am Ende die Bühne, um mit Trommeln zurückzukehren und das Show-Finale eindrucksvoll ausklingen zu lassen.

Das gesamte Konzert ist sowohl visuell als auch akustisch absolut gelungen, ein absoluter Genuss und für jeden Fan ein absolutes Muss. Vielen Dank an Behemoth für dieses tolle Event und beim nächsten Mal in Finnland sehen wir uns wieder.

Setlist:

Wolves of Siberia
Daimonos
Ora Pro Nobis Lucifer
Bartzabel
Ov Fire and the Void
God=Dog
Conquer all
Eccelsia Diabolica Catholica
Decade if Therion
Blow your trumpets Gabriel
Slaves shall serve
Chant for Eschaton 2000

Lucifer
We are the next 1000 years

Text: Tatjana Tattis Murschel, photos: K. Weber

Contributors

GastmitarbeiterInnen / guest contributions

GastmitarbeiterInnen / guest contributions

Reguläre GastmitarbeiterInnen u.a. Melanie Kircher, Sander Burmeister, Grit Kabiersch, Marina Minkler, Maria Levin, Nina Ratavaara, Elvira Visser, John Wisniewski