Lost In Grey – The Waste Land

Label: Soulfood    Release: January 11th, 2019

Wer von euch nicht genug von symphonischen Metal aus Finnland kriegen kann, sollte sich dringend diese Band vormerken und am besten gleich zum aktuellen zweiten Album „The Waste Land“ greifen. Der Nachfolger des Debüts (The Grey Realms, 2017) hat alles, was sich Fans von Metal aus der skandinavischen Sphäre wünschen: episch-breite Klangbilder, Songstrukturen aus der Klassik mit opernhaften Duetten, fette Riffs und derben Rhythmen mit brutalen Growls, Klängen aus der Folklore beziehungsweise aus der Pagan Metal Ecke und fast schon in den Black Metal reichende Teile, Texte in Englisch und in Finnisch – also alles, worauf Finnofile abfahren.

Dass dieses Werk eher wie eine Metal-Oper rüberkommt, ist absolut gewollt. Die Finnen Lost In Grey bezeichnen sich als „Theatrical Metal Band“, und ein dramatisches Konzept, eine durchgehende Geschichte umspannt alle 8 Tracks des Albums. Am stärksten kommt das bei einem Track wie „Wolves Among Men“ raus, der an sich schon eine Mini-Oper mit Hörspiel-Elementen darstellt. Die Liste der beteiligten MusikerInnen spricht ebenfalls für sich … und das sollte an Informationen eigentlich reichen. Ich kann allen, die alles aus dem Dunstkreis von Ensiferum, Amorphis und Nightwish mögen, auch diese Band und deren Alben ans Herz legen.

LOST IN GREY ARE
Harri Koskela as Patrick (Vocals and Keyboards)
Anne Lill as Lillian (Vocals)
Emily Leone as Odessa (Vocals and Violin)
Aapo Lindberg as The Ancient (Bass)
Miika Haavisto as Immanuel (Guitars)
Waltteri Väyrynen (Session drums)

Guest vocals on “Expectations”: Nele Messerschmidt (as Maria)
Guest vocals on “Far Beyond and Further”: Andi Kravljaca (as The Aviator)
Choirs: Jani Kekkonen, Harri Koskela, Heidi Koskela, Katri Koskela, Nina Koskela, Milja Laine, Leo
Laine, Riku Laine, Emily Leone, Aapo Lindberg, Anna Paajanen, Anne Lill Rajala
Trolls of Waste Land on “Wolves Among Men”:
Anne Lill Rajala, Miikka Hujanen, Chrissy Turpeinen
Bowed lyre on “Drifting in the Universe”: Tero Kalliomäki
Guitar solo on “Far Beyond and Further”: Lasse Nyman
Acoustic guitar on tracks “Expectations” and “Prelude for Emptiness”: Timo Haikonen
Additional acoustic guitars and percussions: Harri Koskela

http://www.lostingrey.fi/
www.facebook.com/lostingrey

  • 9/10
    Bewertung / rating - 9/10
9/10
Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.