Red Eleven, Thy Row @ On The Rocks Helsinki

8.11.2018, On the Rocks Helsinki, Finnland

Wenn an einem Donnerstag in Helsinki der Club bereits gut gefüllt ist, spricht das schon mal für die Qualität der auftretenden Bands. Zunächst sorgen die Opener für eine Überraschung – ein bekanntes Gesicht im Band-Line-Up, Asim Searah, hauptamtlich bei Wintersun. Wenn das kein gutes Omen ist… und ja, Thy Row beweisen mit ihrem zweiten Gig überhaupt (!!), dass mit dieser Band in Zukunft zu rechnen ist – auch wenn der Einstieg mit dem „Rock You“ Queen Cover eventuell nicht so 100% gelingt wie geplant. Spätestens beim dritten Song ist die anwesende Meute in Partystimmung und die Bude wird gerockt! Ihr könnt euch selbst ein Bild machen und zwei Songs dieses brandneuen Acts über Spotify anhören Bandwebsite

Red Eleven mit ihrer genialen Mischung von diversen Genres, getragen von tollen Melodien und einem begnadeten Sänger – in etwa Faith No More meets Finnish Metal – mag ich ja schon lange. Die Review ihrer im Frühjahr erschienenen EP „Fueled By Fire“ habe ich allerdings etwas verpennt, daher hier der Hinweis, unbedingt mal reinzuhören (Links dazu auf der Bandwebsite). Alleine der Hit-Song „Redneck’s Promised Land“ ist es wert – und klar entpuppt sich dieser Song auch an diesem Abend als Mitsing-Schlager. Der neue Mann an den Drums – Samuli Saari – macht seine Sache blendend und hat überdies ein Herz für die fotografierende Zunft. Ich lasse dann wohl auch die Fotos – hier in der interaktiven Galerie – für sich sprechen (oder wenn ihr ein Foto anklickt, könnt ihr euch alles auf Flickr ansehen).

redeleven (17)
Fotos: K. Weber

Diesmal scheint das Publikum vorgewarnt und hält gleich einen gewissen Sicherheitsabstand, obwohl sich Sänger Tony erst im letzten Drittel des Gigs austobt und unter die Leute mischt, wortwörtlich… Als Zugabe, wie üblich aber immer wieder geil, das U2-Cover „Hold Me, Thrill Me, Kiss Me, Kill Me“, hatte mir seinerzeit nur wegen diesem Song den Batman Forever Soundtrack gekauft… Kann nur empfehlen, die Band nicht zu verpassen, wenn sie nächstes Mal in Helsinki (oder in eurer Stadt) Station macht!

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.