Saxon, FM, Raven @ Z7 Pratteln

02.10.2018 Z7 Konzertfabrik, Pratteln, Schweiz

GALERIE HIER – Fotos: Sandy Mahrer

Der heutige Abend steht voll und ganz im Schatten der englischen Flagge. Englischer Rock und Heavy Metal vom feinsten hat sich angekündigt. Eigentlich war die Tour ursprünglich mit Y&T geplant, aber die mussten leider aus gesundheitlichen Gründen die Tour absagen. Sie haben bereits eine Ersatztour für 2019 angekündigt – und hätten als Amerikaner ohnehin nicht in das Britische Paket gepasst. Um die 900 Zuschauer freuen sich mit mir auf einen Abend mit Bands, die alle samt schon länger am Rocken sind als ich auf dieser Welt weile.

Die Gebrüder Gallagher von Raven (Startfoto) haben auf der Bühne nicht gerade viel Platz zu Verfügung, aber zum Glück besteht ihre Band neben ihnen nur noch aus einem Schlagzeuger. Trotz des geringen Platzes lassen sie sich nicht daran hindern, wie wild auf der Bühne herum zu wirbeln und alles zu geben, und das trotz des fortgeschrittenen Alters. Und damit das besser funktioniert, verzichtet Sänger John auch gleich auf einen Mikroständer und singt über ein Headset Mikro, das habe ich in all diesen Jahren auch noch nie an einem Mann gesehen. Die beiden Brüder heizen dem Publikum mächtig ein und sind ein würdiger Opener für Saxon.

FM10

Musikalisch passen FM nicht ganz zum heutigen Line-up, sie sind doch die mit der sanftesten Musik heute Abend. Ihre Bandgeschichte reicht auch zurück bis in die frühen 80er Jahre und damals hatten sie einige Hits in England und tourten mit ganz grossen wie Meat Loaf und Foreigner. Steve Overland und seine Band haben sichtlich Spass an ihrem Auftritt und nach dem schnellen chaotischen Auftritt von Raven zuvor ist ihre sanfte Musik genau der richtige Kontrast dazu. Ein ganz toller Auftritt und man erkennt doch mehr Songs, als man zuvor gedacht hätte wieder.

Saxon4

Für mich sind Saxon eine der ersten Bands, die ich je im Z7 gesehen habe und Sänger Biff Byford ist nicht nur ein Gentleman der alten Schule, sondern auch eine grosse Inspiration für viele Metal Sänger und Fronter. Der gute Mann ist bereits 67 und liefert auf der Bühne noch mehr ab als manch ein Junger. Egal ob Headbangen oder eine 90-Minütige Show durchziehen, es geht ihm immer noch einfach von der Hand und er führt mit Charme und einer guten Prise englischem Humor durch die Show. Ich ziehe meinen Hut vor so einem Mann, der nach all diesen Jahren noch mit so einer Leidenschaft am Werk ist und noch so singen kann. Und sie haben dieses Jahr ein grandioses neues Album veröffentlicht. Aber natürlich spielen Saxon heute Abend nicht nur Songs vom neuen Album, auch die alten Perlen wie «Princess of the Night» oder «Wheels of Steel» dürfen nicht fehlen. Nach vier Zugaben ist die Zeit leider schon wieder vorbei und wir hoffen, Saxon kehren im nächsten Jahr zurück in die Schweiz.

Saxon sind noch eine Weile auf Tour und bieten dafür VIP Tickets an – wer also Mr. Byford und seine Männer mal persönlich treffen möchte, sollte diese Gelegenheit unbedingt nutzen.

Saxonfans

Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death, Black, Grind Core