Avengers: Infinity War

PG-13 / 2h 29min / 27 April 2018 / SPOILERFREI!

Geht da nicht ein Traum in Erfüllung? (Fast) alle Superhelden, die uns in den letzten Jahren begeistert haben vereint in einem einzigen Film! Das geniale Chris-Dreigestirn aus dem Marvel-Universum – Evans, Hemsworth, Pratt – plus Dr. Strange (Benedict Cumberbatch)! Loki (Tom Hiddleston)! Black Panther (Chadwick Boseman) und das tapfere Volk von Wakanda!! Iron Man (Robert Downey jr.)! Hulk (Mark Ruffalo)! Black Widow (Scarlett Johansson)! Gamora (Zoe Saldana)! Rocket und Groot!! Und und und … sorry, kann nicht mal alle aufzählen …

In einem atemberaubenden Film, der keine Sekunde langweilt oder nervt, sich nicht stellenweise wie Kaugummi-ziehend-dröge-schnarch anfühlt wie der zweite Avengers-Film – sogar 2,5 Stunden scheinen irgendwie zu kurz … Diverse lose baumelnde Storylines aus dem Marvel-Universum werden hier endlich miteinander verwoben. Der Nachteil, man sollte einige der früheren Marvel-Superheldenfilme – zumindest Thor Ragnarök – gesehen haben, um zu kapieren, was da am Anfang abgeht…

Auch der Widersacher in diesem Abenteuer sollte bereits als die dunkle Eminenz aus einigen Konflikten in den Marvel-Filmen bekannt sein: Thanos. Seine Gier, die sogenannten Infinity Steine  zu finden und in seinen Besitz zu bringen, gefährdet nicht nur die Erde, sondern das gesamte Universum. Was schließlich dazu führt, dass die Kräfte des Guten sich vereinen …  Und mehr will ich zum Inhalt dieses Avengers / Guardians of the Galaxy / Captain America / Spiderman / Black Panther / Dr. Strange / Thor Crossovers nicht verraten…

Eine fantastische Achterbahnfahrt, visuell und gefühlsmäßig, ihr werde lachen weinen staunen mitfiebern – und das Eine kann ich euch 100 % versichern – am Schluss mit offenem Mund dasitzen.

Dazu wird sich eventuell auch ein bisschen Frust gesellen… (daher der leichte Punkteabzug).
Tja, wenn ihr euch das ersparen wollt, schaut euch den Film einfach nicht an. Schon gar nicht in 3D, weil da könnte man sich wirklich mittendrin fühlen bei so tollen Kamerafahrten. Superhelden-Filme sind eh nur für Kinder, weil Typen, die aus Gründen der Machtexpansion oder persönlichen Bereicherung rücksichtslos über Leichen gehen (wörtlich) haben ja mit dem echten Leben rein gar nix zu tun… Oder dass da „Hoffnung und Widerstandsgeist auch in den schwierigsten Situationen bewahren“ thematisiert wird, nö, das brauchen wir doch gar nicht im Alltag.

Für euren Seelenfrieden bleibt also lieber zu Hause und löst Kreuzworträtsel! Und sagt dann bloß nicht, ich hätte euch nicht gewarnt … 🙂

PS: Die Schreiber Christopher Markus, Stephen McFeely und Regisseure Anthony und Joe Russo verdienen ebenfalls lobende Erwähnung

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.