Myrkur @ Konepajan Bruno

10.2.2018  Helsinki, Finnland

Zum Niederknien finde ich Myrkur, die dänische Multi-Instrumentalistin, Komponistin und Sängerin, ja schon lange, hätte nur nicht damit gerechnet, das mal in die Praxis umsetzen… aber beginnen wir von vorne…

Konepajan Bruno, eher für dessen Flohmärkte bekannt, wurde daher nicht nur für mich als eher ungewöhnlich (und nicht so leicht auffindbar) empfunden, und eventuell wurde die Halle sogar das erste Mal von der Tuskalive-Organisation als Location genutzt. Für diese Instrumente sollte sich diese alte Fabrikhalle nahe Sörnäinen jedoch als perfekter akustischer und optischer Rahmen entpuppen, wenn auch im Winter als gewisse Herausforderung. Die Organisatoren taten mit Beheizen ihr bestes, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, wobei wohl auch die bereits nahezu vollständig gefüllten Sitzplätze eine Rolle spielten.

Zum Aufwärmen (sic) gab Päivi Hirvonen finnische Folksongs zum Besten. Sie begleitete ihren Gesang mit Geige und anderen traditionellen Instrumenten (wobei ich in keiner Sprache weiß, wie man die eigentlich nennt). Auf alle Fälle eine stilgerechte Einführung in diesen (ausverkauften) Abend unter der Flagge „Folkesange“ in stimmungsvoller minimalistischer (Kerzen)Beleuchtung. Nunja, letzteres freute die Fotografen weniger…. Da der Großteil des Publikums direkt vor der Bühne saß – viele einfach am Boden – konnte man sich zum Knipsen auch schlecht hinstellen – daher kamen die meisten Fotos tatsächlich im Knien zustande. Was mir im Falle von Myrkur und der folgenden Darbietung allerdings durchaus angemessen scheint.

Ich hatte die Ausnahmekünstlerin Amalie Bruun alias Myrkur ja bereits in Kopenhagen im Vorprogramm von Sólstafir genossen. Auf der „Folkesange“ Tour präsentiert sie allerdings hauptsächlich traditionelle Volkslieder aus Dänemark, Schweden oder Schottland, aber natürlich fanden sich auch ein paar Songs aus ihrer eigenen Feder im Programm. Myrkur, begleitet von zwei Sängerinnen und einem Gitarristen, zeigte sich in diesem Rahmen eher von ihrer seelenvollen, zerbrechlichen Seite, überließ ihrer Stimme die Führung und den Instrumenten (Klavier, Gitarre) die begleitende Rolle. Eine Schamanin, deren Musik heilende Kräfte hat, ein fast mythisches Wesen, das aus einer anderen Welt zu stammen scheint – weiß nicht, ob der Make-Up Wink Richtung Pris aus Blade Runner Zufall oder Absicht war… Jedenfalls hab ich selten einen vollen Saal mit Metalheads so ehrfürchtig still erlebt. Als würde jeder beim Klang dieser Stimme gebannt den Atem anhalten…

Gegen Ende wurde auch Päivi zum Mitspielen im Ensemble eingeladen, was auch ohne vorherige Probe sehr gut klappte. Und schließlich kam auch noch die legendäre Nyckelharpa bei einem Myrkur-Solo zum Einsatz … Fazit, ein einzigartiges Erlebnis in nahezu magischer Atmosphäre. Sichert euch das Ticket für diese Tour!

Hier die interaktive Galerie, oder anklicken und Fotos auf Flickr ansehen!

myrkur (13)

www.myrkurmusic.com
www.tuska.fi/tuskalive
www.konepajanbruno.fi

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.