Orphaned Land – Unsung Prophets, Dead Messiahs

Label: Century Media   VÖ: 26.1.2018

Orphaned Land sollten ja eigentlich bereits ein Begriff sein. Beim neuen Album zeigen die Israelis gleich von Beginn ihre Stärke: „The Cave“ ist ein sensationell geiler Track, wo orientalische Musik und Instrumentierung in (Power) Metal verpackt werden und unheimlich ins Ohr gehen.

Ein vielversprechender Auftakt zu einem – so sollte es sich rausstellen – rundum gelungenen Werk. „Unsung Prophets & Dead Messiahs“, (wieder) von Jens Bogren gemischt, ist ein Konzeptalbum, den Werke des großen Philosophen Plato gewidmet. Als Gastmusiker konnten Gitarrenvirtuoso Steve Hacket sowie Blind Guardian Frontmann Hansi Kürsch und At The Gates Sänger Tomas Lindberg gewonnen werden.

Doch die Gäste allein machen nicht die Vielseitigkeit dieses Albums aus – die Vocals reichen von „heldenhaft“ bis böse, Rammstein bis Klosterchor (We Do Not Resist), die generelle Stilrichtung der Songs von Pop, Prog-Alternative und eher sanftem Hardrock (All Knowing Eye, Chains fall to Gravity) über Sprechgesang und Hymnen (My Brother’s Keeper) bis hin zu Melodic Death (Only The Dead). Besonders dieser Song hat es mir angetan, eher ein Hörspiel, ein Manifest als „nur“ ein Song, wo traurige Realität widergespiegelt wird und eine essentielle Botschaft vermittelt.

Nicht nur die Stilelemente und Stimmungen (dramatisch bis verträumt) werden gemischt, sondern auch die Sprachen (English, Hebräisch). Die Texte dieses Konzeptalbums haben Tiefgang, und die von der Band selbst auferlegte Piep-Zensur (z.B. bei Left Behind) kommt als starkes Statement rüber. Manchmal stört es mich zugegebenermaßen dennoch…

Aber das bleibt mein einziger Kritikpunkt, denn dieses Album ist der bunten Stilvielfalt zum Trotz wie aus einem Guss, ein Meisterwerk. Ich kann keine Anspieltips geben, denn alle Songs sind einfach nur geil – aber falls ihr lieber testweise reinhören wollt,diese repräsentieren das Album wohl am besten: The Cave, In Propaganda, Like Orpheus und das bereits genannte Left Behind. Obwohl ich den Gesamtkatalog der Band nicht so genau kenne, wage ich mal zu behaupten, dass es sich wohl um das beste Album der Band handelt… Kann man, wie etwa die frühen Therion, auf Endlosschleife spielen. Kaufen.

PS: Orphaned Land sind im Februar und März auf Europatour, Details hier: facebook.com/OrphanedLandOfficial

 

  • 9.5/10
    Bewertung / rating - 9.5/10
9.5/10
Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.