Sinplus: This is What we Are

VÖ: 20.01.2017 Label: I&G Productions, DIGEM WORKS AG, Odyssey Music Berlin

Gespannt, wie sich die Jungs von Sinplus aus Losone musikalisch weiterentwickelt haben, lausche ich den Klängen ihres neuen Album „This is what we are“. Was mir schnell auffällt, ist, wie erwachsen und geschmeidig die neue Musik der Schweizer klingt – abwechslungsreich und von jeder Musiksparte etwas dabei. Die Stimme von Gabriel Broggini kommt teilweise so gehaucht rüber, dass man denkt, Enrique Iglesias persönlich steht am Mikrofon. Ganz klar, sowohl stimmlich als auch musikalisch haben sich die Jungs eindrucksvoll weiterentwickelt. Ihre Musik ist ausgetüftelter als zuvor, harmonischer und jedes Lied hat das Potenzial, zu einem Hit zu werden.

Auch wenn ich es versuche, kann ich keinen schlechten Song auf dem Album finden. Vor allem aber haben es mir „Feel Love“ und „In Aria“ angetan. Letzterer ist ein italienischer Song, den ich mir schon so lange gewünscht hatte. Außerdem haben die Jungs mit dem Duett „Y&I“, mit der US-Sängerin Mickey Shiloh, etwas ganz Besonderes erschaffen. Zehn Songs lang Gänsehaut ist vorprogrammiert. Mit ihrem dritten Album haben Sinplus ein Album produziert, das locker mit denen von Coldplay und Co. Mithalten kann. Hut ab!

Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death,Black, Grind Core

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.