Grave Digger – Healed by Metal

Label: Napalm Records  Spielzeit: 37 Min  VÖ: 13.01.2017

 

Grave Digger haben in ihrer 36 jährigen, bislang 18 Studioalben umfassenden Geschichte mehr als einen Klassiker veröffentlicht. Alben wie „Heavy Metal Breakdown“ oder „Tunes of War“ dürfte jeder Headbanger weltweit kennen.

Nach 3 Jahren Wartezeit liefern Chris Boltendahl und Co nun Album Nro 19 ab. Und, um es kurz zu machen, dieses kann den genannten Klassikern leider bei weitem nicht das Wasser reichen. Ausschlaggebend dafür sind viele Gründe. Zum einen zünden viele der Refrains wenig bis gar nicht (Ausnahme: ‚Call for War‘ und ‚Kill Ritual‘) und setzen dafür zu sehr auf Effekthascherei (‚Healed by Metal‘ und ‚ Ten Commandments of Metal‘). Dazu kommt, dass der Sound insgesamt sehr einseitig und auf Dauer monoton ist. Hier hat man zu sehr auf ein Old School Brett gesetzt und die Auflockerung zwischendurch im Großen und Ganzen weggelassen. ‚Free Forever‘ und das finale ‚Laughing with the Dead‘ können zwar mit kurzen, gut gelungenen akustischen Passagen etwas Farbe in den Sound bringen, unterm Strich ist das aber zu wenig Abwechslung. Dazu kommen einige Songs, die nur Füller-Qualität haben, z.B. ‚Lawbreaker‘, ‚The Hangman’s Eye‘ und ‚Hallelujah‘.

Unterm Strich ist „Healed by Metal“ damit meiner Meinung nach eine reine Pflichterfüllung. Fans der Gladbecker Combo werden sicherlich den ein oder anderen Song in ihr Herz schließen. Solchen, die erst noch Fans werden wollen, empfehle ich eher die eingangs genannten Alben sowie „Excalibur“ und “Ballads of a Hangman“.

 

www.grave-digger.de

Timo Pässler

Timo Pässler

timo@stalker-magazine.rocks - Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hauptsächlich Speed, Power, Melodic, Symphonic and Thrash Metal, manchmal auch Black und Death Metal - - - Favorisierte Bands? - - - Blind Guardian, Iced Earth, Children of Bodom, Powerwolf, Kreator, Vader, Amon Amarth, Subway to Sally, Avantasia, U.D.O., Accept, Sinbreed und viele mehr! - - - Sonstige Interessen? - - - Musik (hören und spielen), Wing Tsun, Pfadfinder, Whiskey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.