Cyanna Mercury – Fresh Act Januar 2017

Diese Griechen lieferten ein beeindruckendes Debütalbum ab – und hier könnt ihr mehr über sie herausfinden:

Wer seid ihr – könnt ihr euch bitte kurz vorstellen?
Wir sind Cyanna Mercury aus Athen, Griechenland: Spyreas Sid, Nick Sid, Diamond Pr, Dennis P und Zilla.

Wie habt ihr einander kennengelernt, wann und warum diese Band gegründet?
Zwei von uns sind Brüder (die Sids), und Diamond war ursprünglich ein Freund und jener Kellner, der sich im Sommer 2013 das Geseier von Spyreas angehört hat. Dennis und Zilla waren Musiker in der Athener Szene, die wir gefragt hatten, uns mal auszuhelfen, aber dann wurden sie schnell vollwertige wesentliche Bandmitglieder.

Wie würdet ihr euren Musikstil beschreiben, und wie hat sich dieser Stil entwickelt? Was sind eure musikalischen Wurzeln und Einflüsse?
Wir gründeten diese Band mit dem grundsätzlichen Ziel, einen einzigartigen Sound zu erschaffen, der die traditionellen Rhythmen, Harmonien und Ideen unserer Geburtsstätte mit dem westlichen Rock und jener Folk-Music, mit der wir aufgewachsen sind, zu kombinieren. Unsere Referenzen reichen von den offensichtlich psychedelischen Bands wie Aphrodite’s Child, Doors und Pink Floyd bis hin zum Erbe der Dark Goth und Folk Bands wie Wovenhand, The Cult, Danzig, und Rockpionieren wie den Beatles, den Stones, Alice Cooper etc

Steckt eine bestimmte Philosophie hinter eurem Schaffen, was inspiriert euch?
Unsere Inspiration kommt von Geschichte, Mythologie und Philosophie unserer Heimat und des Mittelmeergebietes. Wir singen darüber, was wir leben, wer wir sind, was wir denken und fühlen, was wir erlebt haben.

Wie ergeht es einer Rock / Metal Band in eurer Heimat (besonders was euren Stil betrifft)?
Es benötigt all die Liebe, die du nur aufbringen kannst, es ist eine Lebensart, wie überall auf der Welt, wenn du ein Musiker bist, du musst stark sein und hingebungsvoll.

Welche Ziele und Träume habt ihr, was wollt ihr mit eurer Musik erreichen?
Musik machen und auf einer Bühne spielen zu können ist bereits an sich eine Entschädigung, aber die Welt zu verändern wäre sicherlich so ein Traum. Etwas eitel, aber es ist so.

Seht ihr euch nach einer Plattenfirma um, oder wollt ihr lieber weiterhin alles selbst machen?
Wir heissen jede Hilfe willkommen bei dem, was wir tun, von jedem, der gewillt ist zu helfen, mit Herz und Seele und Respekt. Aber wir schaffen es auch ohne diese Hilfe.

Was geht bei euren Konzerten ab? Wie sieht das perfekte Venue für euch aus, oder die perfekte Show?
Wir versuchen, alles was wir haben in unseren Herzen und Seelen dem Publikum zu vermitteln. Ein gutes Venue ist eins mit einer warmen und offenen Menschenmenge.

Habt ihr eine wüste, absurde Story auf Lager, beispielsweise was bei einem Gig / ner Tour schiefging?
Jede Menge. Wenn man auf Tour ist, passieren massenweise Sachen aus heiterem Himmel. Aber wir werden wohl irgendwann mal ein Buch darüber schreiben.

Wenn ihr euch eine Band frei aussuchen könntet, mit wem würdet ihr gerne auf Tour gehen, und warum?
Wohl Wovenhand. Wir sind derselben Meinung darüber, wie wichtig es ist, aufgeklärt und spirituell verbunden zu sein.

Was habt ihr in (naher) Zukunft vor?
Mehr mit dem “Archetypes” Album im Gepäck zu touren und gleich danach ein zweites Album aufzunehmen.

Startphoto: Band, Livephotos by Anastacia Papadaki photography
https://www.facebook.com/CyannaMercury/
http://cyannamercury.com/

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.