Agonizer – Visions Of The Blind

Häive Productions / 7Hard Release date May 2016

Zugegebenerweise hat es mit dieser Review ja eine Weile gedauert… die Reaktivierung dieser Band sowie die Veröffentlichung dieses Albums ging ja nicht unbemerkt an mir vorüber, rutschte jedoch durch meine berufliche Situation erstmal auf die “später”-Liste und dann ins Schattenreich des Vergessens… Nunja, zumindest hat es nicht so lange gedauert, wie die Band brauchte, um Visions of the Blind fertigzustellen, mehr als 2 Jahre. Oder wenn ich daran denke, wie lange Fans auf einen Nachfolger des 2007 Albums Birth / The End warten mussten …

Nunja, besser spät als nie. Und grossartige Musik hat ohnehin kein Verfallsdatum – was Agonizer wohl am besten beschreibt. Zeitlose hochqualitative Musik, tolle Melodien – so ein Ohrwurm wie “Trail” hat das Zeug, ein zukünftiger Klassiker des gesamten Genres zu werden. Eingängige Harmonien und Refrains, ein volles Dutzend Killer-Songs (gerade mal die Ballade “Lullacry” klingt mir etwas zu kitschig); Old School Metal gemischt mit Hardrock und Power Metal, plus etwas Speed und Prog. Oder, probieren wir es so, wer Sentenced “Crimson”, Thunderstone oder Stratovarius mag, der wird hier ebenfalls begeistert sein. Kein Wunder, dass die Scheibe bisher nur ausgezeichnete Reviews gekriegt hat – und von mir kommt eine weitere.

Übrigens, ich konnte mir unlängst die Band mit Sänger Markku Kuikka ansehen, dem Neuzugang der Band als Ersatz für Pasi Kärkkäinen, welcher noch am Album zu hören ist. Markkus Stimme klingt eventuell einen Touch heller, aber ansonsten ebenso geil wie die des Vorgängers – also solltet ihr den nächsten Gig der Band nicht verpassen: 7. Januar 2017 Tuiskula, Nivala, FIN.

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.