Civil War – The Last Full Measure

Label: Napalm Records  Spielzeit: 57 min  VÖ: 4th November 2016

 

Bei Civil War handelt es sich um eine Art Ableger von Sabaton. Nachdem Oskar Montelius (Git), Niklas Sundén (Git), Daniel Mullback (drums) und Daniel Myhr (Keys) 2012 Sabaton verließen, gründeten sie gemeinsam mit Nils Patrik Johansson (Voc) und Stefan Erikson (Bass) Civil War. Heuer legen sie mit „The Last Full Measure“ bereits ihr drittes Studioalbum seit 2012 vor.

Sabaton und Civil War bedienen zwar ähnliche Themen, haben musikalisch aber nur marginale Ähnlichkeiten. Die Kompositionen von Civil War haben deutlich weniger Pop-Appeal, allerdings ist der Ohrwurmfaktor auch nicht annähernd so groß. Die Kompositionen sind dafür deutlich abwechslungsreicher und vielschichtiger als die der „großen Brüder“. Vollends begeistern können mich die aktuellen Songs aber nicht. ‚Deliverance‘, ‚America‘ und ‚Gangs of New York‘ warten mit recht gelungenen Refrains auf. ‚Savannah‘ und ‚Gladiator‘ sind auch recht gut gelungen. Allerdings krankt das Album etwas an der Produktion. Die ist mit omnipräsenten Keyboards und übertrieben großen Hallräumen für meinen Geschmack zu sehr auf Bombast getrimmt. Dabei gehen fast alle Feinheiten, insbesondere die der Gitarren verloren. Weniger ist manchmal halt doch mehr.

www.civilwar.se

Timo Pässler

Timo Pässler

timo@stalker-magazine.rocks - Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hauptsächlich Speed, Power, Melodic, Symphonic and Thrash Metal, manchmal auch Black und Death Metal - - - Favorisierte Bands? - - - Blind Guardian, Iced Earth, Children of Bodom, Powerwolf, Kreator, Vader, Amon Amarth, Subway to Sally, Avantasia, U.D.O., Accept, Sinbreed und viele mehr! - - - Sonstige Interessen? - - - Musik (hören und spielen), Wing Tsun, Pfadfinder, Whiskey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.