Poets of the Fall

30.09.2016 Jäähalli, Helsinki

Als erstes ist Sebastian Reyman dran, eher bekannt als der Frontmann von The Giant Leap. Die Band ist ganz okay, muss aber viel zu früh auftreten (immer das Problem bei Arena-Shows) und wird daher nur so nebenbei wahrgenommen.

Softengine sind der Hauptsupport an diesem Abend. Diese Jungs sind noch jung, sie dürften auch als Finnlands Beitrag zum Eurovisions-Songcontest 2014 noch ein Begriff sein. Sie waren schon lange auf meiner „unbedingt ansehen“ Liste, und ja, die Jungs sind wirklich gut. Die Energie von Sänger Topi Latukka steht auf „Vollgas“, und falls diese Band nicht bald einen ernstzunehmenden Durchbruch hat, dann wäre das ein Verbrechen. Ein Party-Rock-Song nach dem anderen, und damit ist die Stimmung im Publikum schon auf 11, ehe die Poets die Bühne überhaupt betreten.

Poets of the Fall gibt es schon seit 13 Jahren, und mit dieser Show feiern sie ihr siebentes Studioalbum, das an diesem Tag auf den Markt kommt: Clearview. Sie kommen auf die Bühne, bleiben aber für ein paar Minuten hinter einem weissen Vorhang verborgen, was wirklich toll aussieht. Als der Vorhang fällt, zeigt sich Sänger Marko Saaresto im Rocker-Outfit – eine lange Nietenjacke, und ein Lächeln von einem Ohr bis zum andren. POTF wissen, was die Menge haben will, und sie liefern eine Show, die sowohl bei Energie als auch Posen und tollen Melodien noch eins draufsetzt. Mit Sicherheit eine Band, die sehr hart daran gearbeitet hat, eine tolle Show auf die Beine zu stellen, und nun geht es los auf eine Europatournee, die sie nach Deutschland, England, Russland (nunja, nicht wirklich Europa) und in einige Länder mehr bringen wird (siehe Tourdaten auf der Bandwebsite ).

Die Fotos in voller Grösse auf unserer Flickr-Seite, hier die interaktive Galerie!
photos: Daniel Beech

Poets of the Fall 8

Daniel Beech

Daniel Beech

dan@stalker-magazine.rocks - - - Reviews, reports, photos (apparently!) - - - Favourite Genres? - A bit of everything, but nothing where I'm screamed at! - - - Favourite bands? - Blur, System of A Down, Led Zeppelin, Beatles, mad Russian composers, Ed Harcourt, David Bowie, Russian Circles, Hatfield and the North...the list goes on - - - Other interests? - What is there other than music?!! Oh yeah, football and I've been know to watch the odd ridiculous comedy film from time to time.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.