Khepra – Cosmology Divine

Label: Naturmacht / Rain Without End Records    Release: 10.9.2016

Gelegentlich stolpert man mehr oder weniger zufällig über ein völlig unbekanntes Werk einer ebenso unbekannten Band, das einen sofort aufhorchen lässt… wie es etwa hier bei Khepra aus der Türkei mit ihrem Debütalbum Cosmology Divine der Fall ist.

Was genau da geboten wird, kann ich nicht wirklich in ein Genre einordnen… Da werden Assoziationen mit Hollenthons Domus Mundi, den frühen Dimmu Borgir, Therion, Powerwolf oder sogar den Tschechen Root mit ihrem legendären Album “The Book” wach. Und das nur beim Einstieg Atra Hasis, der dich sicherlich wegfönt.

Der hohe Qualitätslevel wird in der Folge gehalten – zwischendurch sorgen ruhigere Töne, folkloristische Elemente und traditionelle Instrumente für zusätzliche Abwechslung. Die Texte sind ebenso breit gefächert und handeln von Wissenschaft, Mythen und Folklore. Ich kann nur sagen, wenn euch Melodic Death, Black / Symphonic Metal bzw. eine der erwähnten Bands gefällt, könnt ihr hier mit Khepra nicht falsch liegen.

Ausserdem: Metalheads in der Türkei unterstützen heisst Erdogan ärgern… also legt euch diese CD zu!

Band Website

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.