Elysian Gates: Crossroads

VÖ: 05.08.2016 Label: FinestNoise

Crossroads” ist das zweite Album von Elysian Gates aus Luxembourg, und das erste mit Sängerin Noemie Leer. Die Band hat sich bereits einen Namen gemacht, indem sie sich für einige Charitiy-Projekte in ihrem Heimatland aber auch bei der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd einsetzt. Mit ihrer neuen Sängerin wagen sie nun die Veröffentlichung ihres zweiten Albums und sind dabei ganz stolz auf ihren Fang am Mikrophon. Denn nicht nur die hohen Töne, sondern auch die Growls soll die Dame meistern. Zumindest auf dem Album erstaunt Noemie einen ziemlich, keiner würde dieser zierlichen Person solche Growls zutrauen. Die ganz hohen Töne hingegen sind ab und an ein bisschen an der Schmerzgrenze, aber ihre „normale“ Gesangsstimme ist angenehm anzuhören. Ich hoffe, dass es auch live so gut klingt, denn dann hat man die richtige Wahl getroffen.

Ja, Elysian Gates sind eine dieser typischen Symphonic Metal Bands – eine Frau am Mikro, die hohe Töne von sich gibt, aber zum Glück nicht nur. Auch an der Gitarre findet sich eine Dame, was ich ganz erfrischend finde. Bei den Song-Arrangements haben sie sich wahnsinnig Mühe gegeben: aufwändige Chorgesänge sind mit dabei und Gitarren, Drums und Bass bilden ein harmonisches Ganzes. Die Einflüsse von Epica, After Forever etc. sind klar hörbar, aber all diese Bands klingen doch ein bisschen gleich?! Alles in allem ein gutes Album mit soliden, guten Songs. Es dürfte hier und da noch ein bisschen mehr experimentiert werden, vielleicht auch nicht ganz so glatt gemixt klingen. Das ist auch das, was mich ein bisschen an den Live-Qualitäten zweifeln lässt, aber da werde ich mich gerne bei der nächsten Gelegenheit vom Gegenteil überzeugen lassen.

Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin,
Reportagen, Reviews, Fotos – – –
Favorisierte Musikrichtungen? – – –
Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc.
Weniger Death,Black, Grind Core

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.