Kuolemanlaakso, Crimfall, 18.6.2016, Virgin Oil, Helsinki

Das war ein besonderer Abend, und in vielfacher Hinsicht. Zum ersten, klarerweise – Crimfall feierten hier ihr Comeback, und wieder mit dabei eine der besten Metal Sängerinnen im Lande, Helena Haaparanta. Die Show lief erneut unter dem bewährten Motto ”die Schöne und das Biest” – bin mir zwar sicher, dass Mikko Häkkinen ein echt netter Kerl ist, aber auf der Bühne sieht er ab und zu echt furchterregend aus, besonders im direkten Vergleich mit der kleinen Helena, und dann noch diese Growls … 🙂 Apropos Helena, sie stellte wieder einmal klar, dass sie ein Markenzeichen dieser Band ist.

live_crimfall

Die begeisterte Publikumsreaktion bestätigte meinen Eindruck, nämlich dass die Epic / Pagan / Power / Goth Metaller Crimfall ein glänzendes Comeback hinlegten. Demnächst soll auch ihr drittes Album erscheinen (produziert von der Band selbst und gemixt vom schwedischen Soundmagier Johan Örnborg in den Fascination Street Studios). www.crimfall.com Eigentlich muss ich mir gar nicht die Finger wund schreiben, schaut euch einfach diesen Clip vom Gig an:

Kuolemanlaakso liessen die ”akademische Viertelstunde” verstreichen – aber dank Facebook wussten einige Leute ja schon warum: Band-Mastermind Markus Laakso hatte nur ein paar Stunden vor dem Gig der Geburt seiner Tochter beigewohnt… (Alles Gute nochmal!) Also noch ein Grund, warum diese Show definitiv als ”legendär” in den Annalen der Metalmusik verbucht werden muss.

live_kuolemanlaakso (1)

Falls du jegliche Anzeichen von Vaterfreuden auf der Bühne erwartet hattest – Nööö. Hätte zu dem Sound Marke Doom, Tod und Zerstörung auch schwer gepasst – im Grunde wurde mal wieder jegliche Freude am Leben an sich in Grund und Boden gerockt. Und das so hypnotisch, dass Headbangen einfach unvermeidlich war, oder Mitgrölen bei Aarnivalkea, Minä Elän, Ikuini, Me Vaelamme Yössä und Tuoni Tähtivyö (wo auch Helena dazukam). Meiner Meinung nach eine makellose Show, kein Wunder, dass man die Band ohne die Zugabe des düsteren ”Uljas Uusi Maailma” nicht nach Hause gehen liess. Brillant, danke und bald mehr davon bitte. www.kuolemanlaakso.net
Auch hier ein Clip der Show:  https://youtu.be/SswjYhllMI0  oder der hier:

photos: K.Weber die Galerie findet ihr HIER

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.