Flotsam & Jetsam – Flotsam & Jetsam

Label: AFM Records    VÖ: Mai 2016
Muss man diese Band noch grossartig vorstellen? 30 Jahre Bandgeschichte, und mit diesem Album wird das Dutzend voll. Schon damals war ihre Mischung von knallhartem Thrash mit Melodie und geiler Stimme ein Hit, und die Band machte im Umfeld der Big Four aus dem Bay Area von sich reden. Seitdem floss viel Wasser in die Bay Area, und für diese Band ging es mal auf mal ab. Dieses Album beweist, dass die Herrschaften – nicht in voller Original- jedoch in hochkarätiger bewährter Besetzung – nichts an Energie oder von ihrem Songwriting-Talent eingebüsst haben. F&J klingen frisch, flott, aggressiv und aufregend und können mit Sicherheit alte Fans begeistern – und neue gewinnen.
Hier wird nicht nur Marke Old School Thrash drauflosgeprügelt – nahezu jeder Track wartet mit einer Überraschung auf. Für mich die grösste war wohl der Track Iron Maiden – offensichtlich auch eine Verbeugung an die Metal-Kollegen, und da klingen F&J fast mehr nach Iron Maiden als selbige selbst… zumindest wird da keine Gesangsstimme vergewaltigt… (kapier ich ohnehin nicht, Herr Dickinson gefällt mir viel besser in tieferen Tonlagen…)
Was soll ich sagen. Kein einziger schwacher Song auf dem Album, durchwegs Ohrwurmqualität, Creeper – genialer Refrain, Monkey Wrench – schlicht grossartig, also kann ich nur empfehlen, die Band live anzuchecken, wenn sie im September und Oktober mit Destruction auf Europatour gehen.

Members: Eric ‘AK’ Knutson – vocals, Steve Conley – guitar, Michael Gilbert – guitar, Jason Bittner – drums, Michael Spencer – bass

www.flotsam-and-jetsam.com
facebook.com/flotsamandjetsam.official

Tracklist
01. Seventh Seal
02. Life Is A Mess
03. Taser
04. Iron Maiden
05. Verge Of Tragedy
06. Creeper
07. L.O.T.D.
08. The Incantation
09. Monkey Wrench
10. Time To Go
11. Smoking Gun
12. Forbidden Territories

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.