Elisabeth George: Bedenke, was du tust

Elisabeth George schafft es in ihrem neusten Roman (erschienen beim  Goldmann Verlag) mal wieder, auf mehr als 600 Seiten die Spannung zu halten und uns Leser in die Irre zu führen.

„Bedenke, was du tust“ heißt der neue Teil der spannenden Kriminalserie mit Inspektor Linley und Sergeant Havers, dem uns Krimifans schon bekanntem Ermittlerteam: dem adeligen Thomas Linley und der unscheinbar gekleideten, durch ihre Art oft aneckenden Barbara Havers -. Dieses Mal ermittelt dieses interessante Duo von zwei Standorten aus. Barbara Havers, die unter den Adleraugen ihrer Chefin streng beobachtet wird, findet sich zufällig in diesen Fall reingezogen und sieht in diesem Fall ihre Chance zu beweisen, dass sie eine gute Polizistin ist. An ihrer Seite ermittelt Winnie Nkata mit der Anweisung, Havers nichts alleine unternehmen zu lassen. Thomas Linley unterstützt auf seine charmante und typisch britische Art seine Kollegen von London aus. Der Fall scheint kompliziert, denn es sieht aus, als hätte niemand ein Motiv, dennoch gibt es eine Tote. War es ein Unfall? Oder gar Selbstmord? Mit diesen Fragen quälen sich Havers und Nkata nächtelang, bis sie brisante Indizien finden, die sie schließlich weiterbringen. Aber kann Sergeant Havers dadurch die Gunst ihrer Chefin wiedererlangen?

Elisabeth George schafft es immer wieder aufs Neue, ihre LeserInnen im ungewissen zu lassen und sorgt am Ende sogar noch für Überraschungen und Wendungen. Eine der besten Autorinnen, und wenn man ein Krimifan ist, sollte sie die erste Wahl sein.

Laura Redhead

Laura Redhead

laura@stalker-magazine.rocks - - - nicht mehr aktiv ----

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.