Godwatt – L’ultimo Sole

Label: Jolly Roger Records; Release: 29/02/2016

Das italienische Trio GODWATT gibt es als Band schon seit 10 Jahren, jedoch hatte sich da auch mal der Bandname und die Sprache, in der sie performen, geändert. Auf ihrer Facebook Seite werden sie von einigen als Stoner/Doom, von anderen als Heavy Superrock beschrieben. Auf dieser CD eröffnen sie mit einer Vokalharmonie a la Alice in Chains und kraftvollen Gitarren, wie es sich für einen angehenden Klassiker gehört.

Es gibt Momente auf diesem Album, wenn sie unbeschwert die Genres wechseln, aber dann gibt es auch andere, wie etwa am Schluss von Memoria (oder ich nahm zumindest an, dass es sich um das Ende handelt) wo es episch wird, aber dann geht es nochmal eine Minute länger weiter und zerstört so einen Effekt, der so schön hätte werden können.

Alles in allem muss ich sagen, dass die beiden noch einmal neu eingespielten (Bonus)Tracks noch die besten sind, aber die sind auch jene, die eher von Rock geprägt sind als das neue Material. Das Album hat gute Momente, aber wenn es gelegentlich nicht so richtig fliesst und Songs kein Ende finden wollen, dann wird das Zuhören etwas anstrengend.

Herausragend – Cenere. Weicht von Stoner/Doom Normen ab, enthält subtile Gitarren und sanften Gesang (ohne echte Texte), eine eigentlich willkommene Überraschung.

Reinhören und Erwerben hier

Track listing:
1. Catene
2. Condannata
3. Memoria
4. Cenene
5. Nostro veleno
6. Nessuno mai
7. L’ultimo sole
8. Scheletro (Bonus Track)
9. Venus (Bonus Track)

Contributors

Daniel Beech

Daniel Beech

dan@stalker-magazine.rocks - - - Reviews, reports, photos (apparently!) - - - Favourite Genres? - A bit of everything, but nothing where I'm screamed at! - - - Favourite bands? - Blur, System of A Down, Led Zeppelin, Beatles, mad Russian composers, Ed Harcourt, David Bowie, Russian Circles, Hatfield and the North...the list goes on - - - Other interests? - What is there other than music?!! Oh yeah, football and I've been know to watch the odd ridiculous comedy film from time to time.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.