Deathgasm

Metalhead Brodie ist ein Außenseiter in einem Meer von Hunks und Cheerleadern, ehe er mit Zakk eine verwandte Seele findet. Sie gründen eine eigene Band, Brodie und Zakk und entdecken schliesslich in all dieser Vorstadt-Ödnis ein paar geheimnisvolle Noten, die angeblich die ultimative Macht jenem gewähren, der sie spielt. Aber die Musik beschwört auch etwas uraltes Böses namens Aeloth der Blinde herauf, was das Universum selbst zu zerreißen droht. Ihre Klassenkameraden und Familie werden besessen von dämonischen Kräften, reißen ihre eigenen Augen aus und verwandeln sich in psychotische Mörder …
und dies ist nur der Anfang! Es liegt an Brodie, Zakk und ihren Freunden, eine Kraft des puren Bösen zu stoppen, das die ganze Menschheit zu verschlingen droht .
Ein Original-Soundtrack von kraftvollem Metall und jede Menge Special Effects (von Main Reactor, Evil Dead Remake) werden Metalheads und Splatter-Fans gleichermaßen zufrieden stellen.
Laufzeit: 86 min, K-18

Regisseur Jason Lei Howden wurde von Horror-Klassikern wie Nightmare on Elm Street inspiriert und natürlich Peter Jacksons Bad Taste:
Deathgasm war eine intensive Arbeit aus Liebe. Der Dreh dauerte gerade einmal 20 Tage in Auckland, Neuseeland, und mit aufwendigen Make-up und Gore-Effekten von Aucklands Main Reactor (die zuvor am Evil Dead Remake gearbeitet hatten), war es eine hektische und atemlose 3- Wochen Aufgabe. Aber für Howden fühlte es sich nie wie Arbeit an, der begeistert die Gelegenheit wahrnahm, Metal, Dämonen, Blutvergießen und Humor in jener Art von Horror-Film zu verschmelzen , den er als Kind liebte. „Mit einem bescheidenen Budget und einem derartig ehrgeizigen Skript war es höllisch schwer“, sagt Howden. „Wir mussten bitten, stehlen, leihen und uns prostituieren, um den Film fertig zu stellen. Aber ich bereue nichts und würde es sofort wieder tun.
Metall und Horror half mir durch einige dunkle Zeiten in meinem Leben, und ich wollte jenen Menschen was zurück geben, die ebenfalls ähnliche dunkle Zeiten durchstehen. “

Die offizielle Seite

Mehr Infos zum Film

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.