Lost Society – Braindead

Nuclear Blast,    VÖ   12.2.2016

Da ich ja bereits Ende 2015 das Vergnügen hatte, das neue Werk der jungen Finnen zu begutachten, kann ich diese amtliche Review etwas kürzer halten…

Braindead stellt sowas wie das Schwarze Album von Lost Society dar, die sonst eher mit Hochgeschwindigkeitsattacken aufgefahren sind. Hier zeigt schon der erste Track I am the Antidote – zäh, heavy, eingängiges Riff, genau das richtige Headbanging-Tempo – in welche Richtung das neue Werk geht: grossteils wurde das Tempo heruntergeschraubt, was die Songs jedoch keineswegs weniger kraftvoll rüberkommen lässt. Hat ausserdem den Vorteil, dass es die Fingerbrecher-Soli und weitere Feinheiten besser zur Geltung kommen. Die Speed-Freaks kriegen mit Riot, Mad Torture oder Hangover Activator ausserdem noch ausreichend Stoff. (Mehr zu den einzelnen Songs HIER ) Das Pantera-Cover PST88 rundet das Album stilgerecht ab – eine Hommage an den Old School Thrash, den diese Band – und zugleich sich selbst – weiterentwickelt hat. Dazu könnt ihr im Interview mit Samy mehr erfahren …

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir! Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also "Mädchen für alles" - - - Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater... also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.