Appollonia – Fresh Act Dezember 2015

Frankreich kam ja leider aus anderen Gründen unlängst in die Schlagzeilen, jedoch hätte eher diese Band aus Bordeaux/Biarritz  mit ihrem vierten selbst veröffentlichten Album ”Dull Parade”  mehr Aufmerksamkeit verdient. Mastermind Vincent erzählt uns mehr.

Wer seid ihr – könnt ihr euch bzw. alle Bandmitglieder kurz vorstellen?
Hallo! Also ich bin Vincent. Ich spiele Gitarre bei Appollonia. Die hervorragenden Musiker Tony und Michaël spielen Bass und Schlagzeug und alle drei von uns singen. Tony ist gerade die Band beigetreten und hat noch nicht mit uns Sachen aufgenommen. Also alles, was bisher von uns zu hören ist, wurde mit unserem Freund Olivier am Bass und Gesang aufgenommen.
Wie habt ihr euch kennengelernt, und wann und warum habt ihr diese Band gegründet?
Im Gegensatz zu dem, was unser gegenwärtiges Popularitätsniveau vermuten lässt , gibt es uns schon eine ganze Weile! Haha! Wir gründeten die Band im Jahr 2005 einfach aus Leidenschaft. Also es ist schon eine ganze Weile her, und ich bin die einzige verbliebene Gründungsmitglied . Michaël kam zur Band im Jahr 2010 und – wie ich bereits erwähnte – Tony kam im letzten Jahr dazu. Tony und Mike sind wie beste Freunde und wir alle kannten einander schon, da wir Shows mit ihren früheren Bands zusammen spielten und einfach bei gemeinsamen Freunden rumhingen. Das half … 🙂

Wie würdet ihr euren musikalischen Stil beschreiben, wie hat sich dieser Stil entwickelt? Wo sind eure musikalischen Wurzeln und Einflüsse angesiedelt?
Irgendwie hasse ich es, diese Frage immer beantworten zu müssen, denn keiner scheint sich darüber einig zu sein, was wir eigentlich spielen. Ich glaube, es ist Heavy Musik, die von Metal, Indie-Rock und Hardcore abstammt, mit einer Menge klarer Stimmen, die etwas an ”Grunge” erinnern (tja, das ist zumindest das, was die Leute sagen). Es hat sich natürlich entwickelt. Wir denken nicht über solche Sachen nach, weisst du, denn unsere musikalischen Wurzeln sind überall, also lassen wir es einfach von selbst geschehen. Klingt so nach Klischee, stimmt aber. 🙂

In welchen Bands habt ihr vorher gespielt? Habt ihr noch weitere Nebenprojekte?
Ich bin noch nie in einem anderen Band gewesen und ich habe keine anderen Nebenprojekte! Appollonia ist mein Baby und ich kann ein bisschen von allem, was ich mag, da einbringen. Das genügt mir. gesetzt . Das ist genug für mich. Auch wenn die beiden anderen Ficker versuchen zu verhindern, dass ich zu viel Gitarrensoli spiele. Haha! Was diese beiden Jungs betrifft, spiel(t)en sie in so vielen Bands, ich kann sie nicht alle nennen! Aber Michaël spielt unter anderem in zwei Bands, wie Le A  und My Ant .

Wie schreibt ihr eure Musik und Texte, ist es Teamarbeit?
Ganz und gar nicht, nein. Die anderen Mitglieder schreiben nicht für Appollonia. Spaß oder? Haha! Spaß beiseite, es ist einfach so passiert als eine Bequemlichkeit. Es war leichter für mich, den anderen Jungs komplette Songs und Texte mitzubringen , und da sie nie was dagegen zu haben schienen, haben wir einfach auf diese Weise weiter gemacht. Allerdings, wenn sie etwas nicht mögen oder gute Ideen haben für Arrangements, Songstruktur oder so, höre ich ihnen immer zu und wir ändern Sachen. Also ja, ich schreibe alles, aber die Songs würden ohne ihren Input nicht gleich klingen. Sie würden wahrscheinlich besser klingen, richtig? Haha!

FA_appollonia1

Steckt eine bestimmte Philosophie hinter eurer künstlerischen Tätigkeit, oder woher holt ihr euch die Inspiration?
Keine besondere Philosophie, nein. Das einzige was ich möchte ist zu versuchen, mir selbst zu gefallen, bevor ich allen anderen mit dieser Band gefallen will – um mir selbst treu zu bleiben. Abgesehen davon, nein , wir gehen einfach mit der Strömung. Und was Inspiration betrifft, glaube ich, das Leben und mehr als 20 Jahre täglicher Musik-Gehirnwäsche erledigen den Rest.

Wie seid ihr auf den Bandnamen gekommen – gibt es eine Geschichte dahinter ?
Es war um die Zeit, als Chino Moreno von den Deftones mit seinem anderen Projekt Team Sleep arbeitete . Ich war (und bin ) so ein begeisterter Fan der Band , dass ich täglich überprüfte , ob irgendein Lied im Internet durchgesickert sei. Und eines Tages , wie es manchmal vorkommt, waren die Demos aus dem gesamten Album durchgesickert! Und darunter war ein Track namens Appollonia. Irgendwie gefiel er mir und schlug das den anderen Jungs vor, die ihn OK zum Benutzen fanden. Das Ende der Geschichte. : D

Wie ist es in eurem Land, eine Rock / Metal-Band (eures spezifischen Stils) zu sein?
Mmmh … na wie Du weisst, ist Frankreich wahrscheinlich eines der am wenigsten Rock / Metal-freundlichen Länder, also gibt es nicht viel zu sagen. Es ist irgendwie schwer Gigs zu finden und Möglichkeiten zu erhalten, sich zu präsentieren, aber es ist wahrscheinlich in vielen anderen Ländern ebenso der Fall, also gibt es keinen Grund, darüber zu jammern.

Was sind eure Ziele, Träume, was willst du mit deiner Musik erreichen?
Ich denke, wie jede andere Band, möchte ich, dass so viele Menschen wie möglich unsere Musik zu hören bekommen. Es ist wahrscheinlich unsere Schuld, aber ich denke, es ist eine Schande, dass so wenige Menschen eine Chance erhalten, einen unserer Songs hören. Ich glaube, wir spielen eine Art von Musik, die attraktiv sein könnte für ein ziemlich großes «Metal Publikum», also ist es ein bisschen frustrierend, dass uns so wenige Leute kennen. Mein Traum wäre natürlich, meinen Lebensunterhalt durch Musikmachen zu bestreiten und mit meinen musikalischen Helden zu touren, aber irgendwie ist das ziemlich unwahrscheinlich. Welches auch OK ist … 🙂

Was tust du, wenn du nicht Musik machst?
Nun, ich verlor meinen Job vor drei Monaten. Früher hatte ich ein Gitarrengeschäft am Laufen, aber der Laden wurde leider geschlossen, also mache ich derzeit eine Ausbildung im Bereich Webdesign und so. Und in meiner Freizeit, wenn ich nicht Musik mache, kaufe ich Platten, höre Musik und gehe zu Shows. Es gibt nicht viel, was ich wirklich gerne tue. Oh ja, ich schau mir auch gerne Filme mit meiner Frau an. Spannend nicht? Haha!

Sucht ihr nach einer Plattenfirma oder wollt ihr lieber bei DoItYourself bleiben ?
Oh nein, wir würden liebend gerne mit einer Plattenfirma arbeiten. Es ist nur weil uns niemand einen Deal angeboten hat, haben wir « Dull Parade » selbst veröffentlicht. Also ja, wir würden liebend gerne mit einem Label zusammenarbeiten, um einen Schritt weiter zu gehen, aber wenn niemand interessiert ist, dann nehmen wir es selbst in die Hand, kein Problem.

Was sollte die ideale Plattenfirma für euch aussehen, und was tun?
Unterstützung ist das, was wir am meisten brauchen. Um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, brauchst du Unterstützung. Es braucht Zeit, Geld und Verbindungen. Drei Dinge, die wir gerade jetzt nicht haben. Also das ist es, was eine ideale Plattenfirma für uns tun sollte. Helfen, uns in die Medien zu kriegen und uns helfen, auf eine Tour als Support für größere Bands zu kommen.

Wie sehen eure Live-Shows aus? Was ist der perfekte Club / die perfekte Show für euch?
Wie unsere unsere Live-Shows aussehen? Gut hoffe ich? Haha! Wir versuchen, eine schöne Lichtshow zu haben, also sind Venues, die uns diese Möglichkeit bieten, immer willkommen. Und weil wir so daran gewöhnt sind, in Bars zu spielen, spielen wir wirklich gerne auf größeren Bühnen, wo wir Bühnenmonitore und sowas haben. Also so sieht der perfekte Club für uns aus. 🙂 Abgesehen davon freuen wir uns immer, irgendwo zu spielen.

Habt ihr eine wüste Geschichte auf Lager, z.B. Was bei einem Konzert / einem Festival schief ging?

Oh ja! Wir haben unseren Anteil an Spass … Elektroschocks durch Mikrofone auf der Bühne, Verstärker, die nach zwei Songs in die Luft gehen und es gibt kein Backup zu kriegen, sechs Stunden fahren, um vor 3 Personen zu spielen, die von einem Idioten und seiner Schleuder beschossen werden, der in einem anderen Gebäude versteckt ist; quer durch Frankreich um gegen 3 Uhr in einer Biker Bar ein spielen und dann zu erkennen, dass dich dort niemand erwartet hatte und der Name noch nicht einmal auf dem Plakat steht, oh yeah , gewöhnlicher Alltag! Haha!

Wenn du frei wählen könntest – mit welcher Band würdest du gerne touren, und warum?
Es gibt viele, mit denen ich gerne spielen würde, aber Deftones wäre das Grösste für mich. Sie schienen mir immer sehr nette Jungs zu sein, abgesehen davon, eine der kreativsten Bands aus diesen letzten paar Jahrzehnten zu sein. Und ich denke, deren Publikum würde viele Dinge an uns mögen. Also ja, Deftones.
FA_appollonia1

Was sind eure Pläne in (naher ) Zukunft?
Wir sind derzeit dabei, Demo-Songs für eine neue EP aufzunehmen, die wir in den Startlöchern haben und wir arbeiten auch an ein paar Gigs für 2016. Das hält uns auf Trab! 🙂

Angesichts der jüngsten Ereignisse in Paris, ist es nicht irgendwie ironisch, dass ausgerechnet ein Metal Konzert das Ziel war, wenn Metal nicht gerade die beliebteste Musikrichtung in Frankreich ist?
Nun, wir beide wissen, dass Eagles Of Death Metal nichts mit «Metal» zu tun haben. Sie sind nur eine Rock’n’Roll Band. Aber ich bin mir nicht sicher, was diese dummen Arschlöcher im Sinn hatten, als sie diese spezifische Show als ihr Ziel aussuchten. Weil sie dachten, es wäre eine Metal Show und sie sehen Metal als global antireligiöse Bewegung? Weil sie wussten, dass es ein ausverkaufter Rock Gig war und sie dachten, es wäre eine schwerwiegende Nachricht an abendländischen Kultur? Oder könnte es irgendwas anderes gewesen sein, und sie wählten nach dem Zufallsprinzip? Ich weiß es nicht … also kann ich nur spekulieren und diese Frage nicht wirklich beantworten.

Was denkt ihr im Allgemeinen über die ganze Sache?
Das Ganze bricht mir das Herz. Ich meine … es könnte jeder von uns mit diesem Lebensstil gewesen sein. Jungs und Mädchen, die sich gerne (Fussball) Spiele oder Live-Shows ansehen. Die Menschen, die in dieser Nacht starben, sehen wahrscheinlich aus wie wir und sind wahrscheinlich am wenigsten verantwortlich für das, was in Syrien passiert. Daher geht es uns ziemlich nahe und fühlt sich unfair an. Ich war wie gelähmt und konnte nur sprachlos auf meinen TV-Bildschirm starren. Ich wurde allerdings nicht in Angst versetzt. Diese Leute müssen zerstört werden, keine Frage. Aber ich fürchte die Verwirrung in den Köpfen der Menschen und das Wiederaufleben von fehlgeleitetem Patriotismus, gefördert durch die Politik , die mit dieser Tragödie ihre eigenen Pläne durchsetzen wollen. Also ja, weg mit diesen Arschlöchern. Und IS auch. Lasst uns versuchen, ein offenes Herz zu behalten.

Bandwebsite            photos: Band

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir!
Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also „Mädchen für alles“ – – –
Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater… also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.