Schakal: Schakal

Label: Earhammer, VÖ: 26.01.2015

„Finsternis liegt über dem Ort, an dem die Schakale hausen.“ So fängt das Promoblatt zur obigen CD an, das nun vor mir liegt. Nun, dann wollen wir mal hören, was die Band SCHAKAL mit ihrem gleichnamigen Erstlingswerk zu bieten hat. Roland Scharf (Hauptgesang/Gitarre), Hermann von Ohr (Bass/Gesang) und Antonius Grützner (Schlagzeug/Gesang) haben sich dem deutschsprachigen Metal mit finsterem und mysteriösem Image, wie sie es selbst nennen, verschrieben. In ihren Texten geht es dann auch um viele Dinge, die uns Menschen beschäftigen, oder die wir selbst tun. Um das Innere, das uns Tag für Tag fest im Griff hält; die Dämonen in uns. Musikalisch haben die drei Herren einiges zu bieten und sie beherrschen ihre Instrumente hervorragend; auch der Gesang passt sehr gut dazu. Meine Anspieltipps sind: „Eis und Glut“, „Sklave der Sucht“, „Kein Ursprung kein Ende“ und „Antiquar der Lüge“. Im Großen und Ganzen ist „Schakal“ ein gutes erstes Album. Wenn ihr also auf deutschsprachigen Metal der finsteren Sorte steht, geht auf die Band-Webseite und hört euch ein paar Stücke an.

www.schakal-band.de

Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death,Black, Grind Core

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.