Charing Cross: Pain & Gain

Label: Sonic Revolution, VÖ: 09.10.2015

“Pain & Gain” ist das dritte Album der Schweizer von Charing Cross. Zwei Jahre nach ihrem letzten Werk “Sinspiration” sind sie zurück. Nach ihrem letzten Werk steht die Band auch ein wenig unter Druck, ein Nachfolgewerk abzuliefern, das dem Vorgänger würdig ist. Nach mehrmaligem Durchhören bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass sie genau das mit „Pain & Gain“ geschafft haben. Zwar zeigen sie sich nicht ganz so experimentierfreudig wie auf dem letzten Album, aber die Hauptelemente, die Charing Cross ausmachen, sind immer noch gegeben: eingängige Lyrics, die unverkennbare Stimme von Peter Hochueli und die grandiosen Guitarsoli von Andy Dormann und Pascal Zwyssig. Der Titelsong holt mich zwar noch nicht ganz so ab wie gewünscht, aber spätestens bei „Queen of the Night“ haben sie mich komplett im Bann – genau so muss man als Band klingen. Anspieltipps sind unter anderem „Welcome to the Show“, mit dem wohl in Zukunft auch die Charing Cross Show eröffnet wird, und das langsamere „Still alive“, bei dem Hochueli seine Stimme wieder von der besten Seite zeigt, unterstützt von genialen Gitarrenmelodien. Der mitreißendste Song auf dem Album ist der Final Track „Crossroads“. „Pain & Gain“ ist ein wirklich großartiger Nachfolger und ich hoffe wirklich, dass die Jungs damit den gewünschten Erfolg haben und öfters live zu sehen sind!

www.charing-cross.ch

Sandy Mahrer

Sandy Mahrer

Fresh Act Redakteurin, Reportagen, Reviews, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - - - Hard Rock, Heavy Metal und Pop-Rock, etc. Weniger Death,Black, Grind Core

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.