Unbescholten von Alexander Söderberg

Diese Review bezieht sich auf das Hörbuch „Unbescholten” von Alexander Söderberg.
Verlag: Osterwold | Umfang: Gekürzte Lesung, 8 CDs mit 602:00 Minuten Spielzeit | Art: Hörbuch | Veröffentlichung: 17.09.2015
Gelesen von David Nathan

Klappentext: Sophie Brinkmann, Stockholmer Krankenschwester und alleinerziehende Mutter, ist eine unbescholtene Frau. Bis sie Hector Guzman kennenlernt – und Kommissarin Gunilla Strandberg sie bittet, ihn zu bespitzeln. Plötzlich tauchen unangenehme Fragen auf: Wer ist Hector Guzman, der sich ihr als charmanter Verleger vorgestellt hat, wirklich? Und wie weit würde sie gehen, um ihrem neuen Freund zu helfen? Doch erst als Hector entführt und Sophies Sohn Albert lebensgefährlich verletzt wird, begreift sie, dass das alles keine Gewissensfrage mehr ist – sondern eine um Leben und Tod …

Zum (Hör-)Buch: „Unbescholten“ mangelt es nicht an Leichen, aber dafür an glaubwürdiger Handlung, Spannung, ausreichend ausgebildeten Charakteren und einer sympathischen Hauptfigur. Da es sich hier um den ersten Teil eines Dreiteilers handel, kann man sich getrost die nächsten beiden Veröffentlichungen des Autors sparen.

Fazit: Der Thriller ist unterdurchschnittlich in jeder Hinsicht.

Contributors

Samira Alinto

Samira Alinto

Reportagen, Reviews, Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.