With Full Force Festival 2015

3.-5.7.2015, Flugplatz Roitzschjora, Deutschland

Autor: Pascal Dieterich

Glühende Hitze.

Diese zwei Worte beschreiben das diesjährige With Full Force Open Air auf dem Flugplatz von Roitzschjora schon sehr gut.

Auf dem härtesten Acker Deutschlands herrschten unmenschliche Temperaturen, und wie das auf einem Flugplatz nun mal so ist, gab es keine schattenspendenden Bäume. Trotz allem rockten, tranken und moshten sich die angereisten Fans die Seele aus dem Leib. Jeder fand irgendwie seine eigene Art, einen kühlen Kopf zu bewahren. Mit Wasser getränkte T-Shirts waren jedenfalls der modische Renner.

Inmitten dieser Gluthitze ein Festival abzuhalten. Man müsste verrückt sein. Aber die Jungs und Mädels des Organisationsteams des WFF brachten mal wieder eine Meisterleistung. Alles lief fast komplett reibungslos ab. Das With Full Force besticht durch seine Ehrlichkeit und Freundlichkeit. Selten findet man auf einer Veranstaltung dieses Kalibers so gut gelaunte und freundliche Security-Angestellte. Vom extremen Wetter ganz zu schweigen.

Das Programm ließ dieses Jahr nichts zu wünschen übrig. Fans aller Formen des extremen Metals sowie von Hardcore bis Punk kamen auf ihre Kosten!

Mit Parkway Drive, Heaven Shall Burn und In Flames standen drei absolut hochkarätige Headliner auf dem Billing, und auch sonst blieben kaum Wünsche offen. Die Thrash-Legenden Kreator dürften noch den stabilsten Headbanger-Nacken zum Schmerzen gebracht haben, und Bands wie Sick Of It All, Terror und Agnostic Front brachten das Herz jedes Oldschool-Hardcore-Fans zum Höherschlagen.

Wer mehr der Blödsinn-Fraktion angehörte, durfte natürlich die legendären Kassierer sowie die irgendwo zwischen avantgardistischem Metal und galoppierendem Wahnsinn liegenden Knorkator nicht verpassen.

Das With Full Force ist ein Phänomen an sich. Fans unterschiedlichster Stilrichtungen kommen zusammen, um sämtliche Genre-Vorurteile fallen zu lassen und einfach nur miteinander zu feiern und Spaß zu haben. Man würde sich schon sehr schwer tun, auf diesem Festival auch nur einen schlecht gelaunten Menschen zu finden.
Abschließend ist zu sagen, dass trotz Temperaturen, wie man sie in Satans Backofen vermutet, das With Full Force 2015 ein voller Erfolg war. Wer zum ersten mal da war, der wird wieder kommen, und wer schon zum zehnten Mal da war, dem wird auch nicht langweilig. Man kann sich nur wünschen, dass dieses Festival noch viele weitere Jahre bestehen bleibt und so noch Generationen von Fans ihre Freude daran haben können!

WFF 2015 Fotogalerie

 

GastmitarbeiterInnen / guest contributions

Reguläre GastmitarbeiterInnen u.a. Grit Kabiersch, Maria Levin, Nina Ratavaara, Elvira Visser, John Wisniewski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.