Sytyke-Klubi: Turmion Kätilöt

2.8.2012, Alakerta / Elmubaari Helsinki, Finnland

Von Proberaum zu Kirche zu exzessiver Party – so lassen sich die drei Sytyke Klubi Konzerte (veranstaltet vom Inferno Magazin und Nosturis Alakerta) als Kurzformel zusammenfassen. Und das trotz der gemeinsamen „Unplugged“ Idee – aber unterschiedliche Bands haben da auch unterschiedliche Auffassungen von „unplugged“…

So haben auch Turmion Kätilöt (wie schon davor Swallow The Sun) ein klein bisschen geschummelt, denn auch Keyboarder Janne Tolsa musste nicht erst einen Bösendorfer herankarren – dafür wäre auf der kleinen Bühne, wo sich die Musiker förmlich stapelten, auch kein Platz gewesen… und gegen Ende des Gigs war auch mal kurz ein Sample (U.S.C.H.!) zu hören…

Egal, alleine der Gedanke, die finnischen Extrem-Industrial-Rocker „unplugged“ zu erleben, hat bei mir im Vorfeld schon ein riesiges Fragezeichen über meinem Kopf schweben lassen. (Und hat nebenbei bemerkt, soviel Publikum angelockt wie noch bei keinem der Sytyke-Gigs davor). WIE zum Teufel WIE würden sie das machen? Ansonsten infernalisch brüllende Frontmänner wie MC Raaka Pee und Spellgoth diesmal auf sanftes Geträller zu akustischer Gitarre??? Nunja, so weit daneben lag ich gar nicht… siehe Foto-Slideshow und selbstgedrehten Videoclip unten!

TK_sytyke (12)

TK_sytyke (14)

TK_sytyke (13)

TK_sytyke (11)

TK_sytyke (10)

TK_sytyke (8)

TK_sytyke (9)

TK_sytyke (7)

TK_sytyke (5)

TK_sytyke (6)

TK_sytyke (4)

TK_sytyke (3)

TK_sytyke (2)

TK_sytyke (1)

Songs wie Tirehtööri oder Teurastaja in eleganter schwungvoller Swing-Version, a la Barlounge- bis Fahrstuhlmusik zu hören, ist schon mal an sich ein Riesenspass. Dazu versuchten sich die Herren auch gesanglich an sanften Tönen, was in Kombination mit den krassen Turmion Kätilöt-Texten natürlich nochmal extra witzig rüberkommt… Und die TK Coverversionen von „Jump“ und „Smoke on the Water“ verdienen hinsichtlich ahem „Texte“ nochmal einen Extra-Pluspunkt an Kreativität.

Dass die Frontmänner auch bei ihren gewöhnlichen „plugged“ Konzerten gerne auf Comedy-Show machen, dürfte ja bekannt sein, und in diesem intimen Rahmen des Alakerta mit dem wahrlich engen Publikumskontakt kamen diese Inter-Aktionen besonders gut rüber. Das Publikum machte bei jedem Schwachsinn begeistert mit. Wie viel Spass die Band selbst dabei hatte, konnte man Spellgoth besonders gut ansehen (dank schwarzer Maskerade). Die Band hatte sogar so viel Spass, dass sie gar nicht mehr von der Bühne wollte – es gab nicht nur eine Stunde, sondern das volle Best-Of-Programm mit mehr als 1,5h nebst Zugabe. Genial, bitte wiederholen! Oder noch besser, gebt Turmion Kätilöt eine eigene TV Show!!

Exclusive video  clip of the event!

Fotos, Video: K. Weber

Klaudia Weber

Klaudia Weber

Rücksichts- und gnadenlose Diktatorin, kniet vor mir!
Anders gesagt: Chefredakteurin, Übersetzerin, Webseiten- und Anzeigenverwaltung, also „Mädchen für alles“ – – –
Schwerstens abhängig von Büchern (so ziemlich alles zwischen Herr der Ringe und Quantenphysik) und Musik, besonders von Metal finnischer Prägung. Weiters Malen, Zeichnen, Film, Theater… also könnt ihr mit einer vielseitigen Website rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.