Noopinion: Schafsnasen Schmecken Gut

Es waren einmal vier Burschen, die aus ihrer vertrauten Umgebung im allertiefsten Bayernlande auszogen, um dem Panda das Rocken beizubringen. NOOPINION sind genau diese vier Burschen und waren eine der ersten westlichen Punkbands überhaupt, die im Reich der Mitte spielen durften. Im Februar wurde dann das erste Album mit einem Label im Rücken „Allegro“ veröffentlicht und heimst so viele gute Kritiken ein, dass selbst die Macher überrascht sind. Zweitgitarrist und professioneller Chaosstifter Patrik „Barney Gumble“ Fischer plaudert über den Werdegang der Band, die neue Scheibe, natürlich den China-Trip und will euch am Ende sogar beschenken. Weiterlesen ist also Pflicht!

Wer seid ihr denn überhaupt? Vielleicht könnt ihr die Bandmitglieder kurz vorstellen mit ihren besten und schlimmsten Eigenschaften! Welche Cartoon/Comicfigur würde euch am besten beschreiben?
Woohoooww… geht ja nett los. Philippe Lenk macht den Gesang und die erste Gitarre, seine schlimmsten oder besten Angewohnheiten… puuhh.. haha, na ja, er ist sehr unpünktlich, aber er tut sehr viel für die Band. Mike Thom ist am Bass und Background-Geplärr, er ist Politoxikomane und eine Ausgehmaschine. Stephan Sulzgruber jr. ist der Drummer und eigentlich ein ganz rationaler Mensch, aber wenn er loslegt bleibt kein Auge trocken (wirklich keins)… und der Patrik Fischer spielt die 2 Gitarre und ist, glaub ich, für den Bierkonsum und ein bisschen Chaos zuständig, Comicfigur ist schwer.. hmmm Phil ist Garfield, Mike ist Ren von Ren und Stimpy, Stevo ist the Tasmanian Devil und der Patrik ist Barney Gumble… haha

Wie seid ihr zur Musik gekommen? Wie lange seid ihr schon dabei?
Wir sind alle Skateboarder mit Leib und Seele und so um 1999 haben wir dann rausgefunden, dass wir auch ganz gerne Musik machen, und so sind wir dann in den Proberaum und leider nicht mehr so oft skaten gegangen…

Womit verdient ihr sonst so eure Brötchen?
Der Phil macht Webseiten und hilft seinem Bruder bei einem Catering Service. Der Mike ist Kellner im Pizza Hut, der Stevo ist Schlachzeuglehrer und hilft im Kinderheim seiner Oma aus, und meine Wenigkeit ist auf der Baustelle unterwegs und arbeitet am Wochenende hinter einer Bar.

Wie läuft das Songwriting bei euch ab? Wer schreibt Musik und Texte?
Das is eigentlich sehr unterschiedlich, meistens sind der Mike oder ich die Textschreiber, die Songs schreiben wir eigentlich alle zusammen im Übungsraum, da man dann eigentlich gleich merkt, ob was funktioniert oder nicht…

Euer neues Album „Allegro“ wurde vor kurzem veröffentlicht. Wie sind bisher die Reaktionen? Entspricht das Feedback euren Erwartungen?
Wir sind sehr positiv überrascht über die eigentlich ausschließlich guten Kritiken, ein zwei schlechte sind zwar immer dabei, aber ich glaub das is eher ne Geschmackssache als das jemand was an der Musik auszusetzen hatte. Was uns auch sehr ehrt ist, dass viele schreiben, dass wir eigentlich sehr unkonventionell sind und eher unser Ding machen…. was uns sehr wichtig ist. Wir sind also sehr zufrieden mit dem Feedback bis jetzt…

Das ist auch euer erstes Album mit nem Label im Rücken??!
Jep…danke an Modern Noise!!!!!!!!!!!

Allegro steht ja für die Tempobezeichnung von 120-168 beats per minute. Habt ihr da echt nachgezählt?
Hahaha..ne, aber wir stehen ja schon irgendwie auf die schnelle Gangart, also fand ich das ganz passend.

Wird´s dann demnächst ein Album „Presto“ (168-208) geben?
Haben wir auch schon überlegt..haha, aber das klingt irgendwie nach einem italienischem Schlager-Album oder was zu essen…

Auf dem Cover ist so was wie nen Wappen, ist das euer Bandwappen? Darauf auch ein „allsehendes“ Auge, habt ihr also euren eigenen Geheimorden?
So isses …wir sind eigentlich keine Band sondern ne geheime Gang… die Schäferhunde… haha… haben auch alle unser Zeichen tätowiert… kann leider nicht mehr erzählen, sonst müsste ich dich töten.. haha

Ihr habt auch als eine der ersten westlichen Punkbands in China gespielt. Wie war´s? Gehen die Chinesen mehr ab, als die Europäer?
Da muss ich leider sagen…JA… die sind einfach nicht so musikverwöhnt wie sagen wir mal die Deutschen, jede Band aus Amiland, die irgendwas rausbringt, kommt auf Tour, deshalb sind wir da ein bisschen überfüttert, finde ich. Die Jungs in China sehen so gut wir nie westliche Bands. Die gehen ab… Gruß an China. Ich glaube, dass das Abgehen sowieso ein Ding der ärmeren Länder ist, die haben alle so ne „Scheiss drauf“ Einstellung, die nicht so auf Mode und „wie-seh-ich-aus“ abfahren… ist bei uns ja teilweise nicht mehr auszuhalten…

Wie is es denn überhaupt zum China-Trip gekommen?
Wir wurden eingeladen, ein Booker aus Österreich hat uns gefragt und ein paar Monate später waren wir auch schon im Flieger, ging alles ruckzuck…

Was war das Seltsamste, was euch in China passiert ist?
Och…puh… da gibt´s ne menge lustiger Anekdoten…. Stephan wurde angepinkelt, wir gingen in einem Taxi verloren, die WC Situation in China ist schrecklich. Schafsnasen schmecken gut und so ein paar andere Sachen sollte ich wohl wegen Jugendschutz nicht erzählen… haha

Habt ihr auch ein paar Vokabeln aufgeschnappt?
Na ja so das übliche halt… “hallo, tschüss, danke“ und so weiter… haben wir natürlich gelernt, es wird jedes Mal besser…haha… irgendwann können wir dann mal richtig losquatschen…

Was ist der ungewöhnlichste Einfluss auf eure Musik?
Puhh… gute Frage, ich glaube eigentlich nicht, dass ein Einfluss ungewöhnlich ist, wir mögen schon sehr verschiedene Musik, und dadurch liegen die Einflüsse bei jedem anders. Ich wüsste jetzt wirklich nicht, was ungewöhnlich ist.

Was sind eure Ambitionen mit der Band? Würdet ihr am Eurovision Song Contest teilnehmen?
Na klar…haha…einfach nur, um da mal richtig Chaos zu starten… und wenn Knorkator da mitmachen kann, dann wir auch… haha, ansonsten wollen wir einfach nur weiter rumkommen, das ist uns, glaub ich, sehr wichtig. Ein paar Münzen zu machen ist auch nicht verkehrt, und es wäre geheuchelt, wenn ich sagen würde, wir brauchen kein Geld…. aber es ist sicher nicht erstrangig…

Auf eurer Website gibt´s nen Zähler, wie viel der Krieg im Irak den USA kostet und auf eurer Platte gibt´s auch den Song „War Upon Us“. Seid ihr ne politische Band?
Nicht wirklich, aber in unseren Zeiten kommt man nicht Drumherum, sich damit zu beschäftigen und man sollte das auch mal tun. Wir wollen keine Prediger sein oder so, aber natürlich sind wir ja auch direkt damit konfrontiert, wenn man in viele Länder fährt. Alle Menschen sollten sich nicht so einschüchtern lassen und die da oben mal spüren lassen, dass sie sich nicht alles erlauben können… na ja, schwieriges Thema!

Woher kommt eigentlich eurer Bandname?
Das ist ein Geheimnis und man muss sich das selber ausklügeln, wer´s weiß soll uns schreiben und ich schenk ihm/ihr was… haha

Wenn ihr euch nen catchy Werbespruch für eure Band ausdenken müsstet, wie würde der lauten?
Haben wir doch schon….FUCK YOUR OPINION….. is doch schön catchy, oder? haha… wir hatten auch mal „if we are too fast then you are too slow“… oder so ähnlich… vielleicht fällt dir ja einer ein.

Welchen peinlichen Lieblingssong würdet ihr gern covern (wenn ihr müsstet)?
Wir haben mal „Daylight“ gecovert von den No Angels, das war schon mal sehr peinlich. Ansonsten…hmmm… ich weiß nicht…Bon Jovi oder so… wär glaub ich schlimm.. „Bed of Roses“….hmmm oder „I Will Always Love You“ von Whitney Houston… keine Ahnung, hab ich mir wirklich noch keine Gedanken drüber gemacht.

Was war das Verrückteste, was euch je auf Tour passiert ist? Was ist bei eurem fürchterlichsten Gig passiert?
Da gibt´s auch so viele Geschichten…. da sind schon Bühnen zusammengebrochen, Verstärker durch Heckscheiben geflogen, ne Rauferei mit ein paar Rechten auf der Bühne.. Steine durch Scheiben…ein paar Trinkexzesse… keine Ahnung… ich kann dir das ja alles mal bei einem Lagerfeuer erzählen.. ich glaub, dass sprengt ein bisschen den Rahmen…

Was geht bei euren Konzerten so ab? Blut, Schweiß, Tränen?
Definitiv…. alles schon da gewesen. Also wir tanzen schon sehr viel, und wenn das dann auch vor der Bühne passiert, gibt´s kein Halten mehr… aber kommt doch alle selbst mal vorbei und seht selbst!

Danke für das Interview!

Photos: Noopinion

Kathleen Gransalke

Kathleen Gransalke

Redakteurin für Reviews - Übersetzungen, Reportagen, Fotos - - - Favorisierte Musikrichtungen? - Punk, Rock, Death Metal, Mathcore - - - Favorisierte Bands? - Coheed & Cambria, Black Dahlia Murder, Dillinger Escape Plan, Mastodon